Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Post: Heidelberger Zeitung (gegr. 1858) u. Handelsblatt (61) — 1919 (September bis Dezember)

DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.3728#0082
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
Bargeldlos cr Zahlungsverkehr: Heidelberger Volksbank

M. BckmtkchiWkii:

AiMe

BelMimÄtliigeiii

Nr. 262. Pferdeiände bctreffcnd

Unter dem Pferdcbestand des Georg Friedrich
Stcfcin in Cppelhcim ist die Näude festgestcllt
wordcn.

Hcidelbcrg, den 12. Septeniber 1919.

Bczirksaittt. '«'LLO

Hi>MsrcMttci»triig.

Sekanntmachung.

Soiiderzulagc tion amerikaniichein
Weizcnmehl betreffend.

Bcstettmarke Nr. 5 der Beitettkarte bcrechtigt
zmii Be^ilg uon l Pfttttd amerik. Weizenmehl zum
Prcise von N2 Pfg.

Die Abstciiipelung der Acstcllniarkcii darf nnr in
den linchgeiiaiinlen Geschüfl'cn bis cinschl. Lamstag,
den 20. ds. Mts. vorgenoinincn werden.

Lliinwciler, Schlierbachcrlandstr. 118, Boos, Brückcn-
kopfstr. 11, Daub, Eppelhcinicrstr.37, Egle, Vlunlsch-
listr. 12, Erhard, Atadeniicstc. 8, Folz, Kaiserstr. 53,
Gittinger, Kronprinzcnstc. 39 u, Grieser, Mühlta!-
str. 2, Hack, Briickcnkopfstr. 19, Jung, Jngrimstr. 36,
Konsunivcrein Bergheimerstr. 87a, Kvnsunivcrein
Handschuhsheim, Konsumvercin Steingaffe, Lauser,
Apothckergaffe 4, Mack, Untcre Neckarstr. 78, Mayer,
Wne, Gaisbergstr. 20, Meicr, Berghciinerstr. 131,
Müllcr, Nömerstr. 19, Müllcr, Römerstr. 59, Müller,
Schiffgasse3, Nollcrt, Czcrnystr., Sauer, Alumen-
str. 50, Sippel, Plöck79, Schäfer, Bleichstr. 8, Scheu-
rich, Schiücrstraße 1u, Schmidt, Brunnengaffe 10,
Schvll, Häfnergäffchen 8, Schubcrt, Scmmelsgasse 16,
Stauch, Steingasse l, Straub, Dreikönigstr.2,Strauß,
Schröderstr. 42, Thomas, Hauptstr. 169, Thümmel,
Floringaffe 4, lleberle, Bahnhosstraße 37, Ueberle,
Plöck41, Voigt. Bergheimcrstr. 7, Wagner Plöck 69,
Weber, Fahrtgaffe 18, Wcißenburger, Lutherstr. 57,
Wolf, Kettcugaffe 7.

Die Nückgabe der VesUlliiiarken seitens der Ver-
kaufsftellen hat untecm 22. d. Mts. zu 100 gebündelt,
auf nnscrm Amt, Ziikmer 20, zu erfolgen.

Wir crsuchen die Bevölkerung dringend, die angc-
gebcnen Zeitpunkte aenau einzühalten, da wir sonst
sür eine rcchtzeitige Beliefcruilg keine Gewähr leisten
köniien. Nachbeftellungen bezw. Nachlicferungen erfol-
gcn nicht.

Heidelberg, den 13. Septembcr 1919.

Städtifches Nal-ruttgsmittelarttt. 7264

Abt. Vand IV. O.-Z.
164: Firma 7269

„Oka" - Farbbattdfabrik
Or. Otto Kttlka;
Heidclbcrg.
Jnhaber: Fabrikant Vr.
Otto Kulka in Heidelbcrg.
Hcidclbcrg, 6. Scpt. 1919.
Bad. AmtSgericht III.

HMMMcrcktiM.

Abt. »i. Band' IV. O.-I.
160 zur Fir>na

Wilhclm Bastian;
Cppclheim.

Frau Luise Vastian geb.
Schmidt in Heidelberg ist
Prokura erteilt. 7270
Heidclberg, 6. Sept. 1919.
Bad. Amtsgericht l>I.

GüterrcchlSregister-
eintrag. 7271

Vand VI. Seite 319.
Löhrrefinkc Nrrdolf,
Kaufmann in Schönau b.H.
und Eeika geb. Steirr.
Vertrag vom 1.Sept.1919:
Gütcrtrennung des V.G.B.
Heidelberg, 8. Sept. 1919.
Bad. Amtsgericht III.

i-isicjeibsrg-^susnksim

l-totsl „8ekwLi-2SS 3cliisf"

vonnsrstLg, cisn 13. Ssprtzmbsn,

iViorßsn 2UM
lstrlenmsl!

ver gk0886 KüN8tl6k-
V/6tt8ik6it

absncls 8 Dkr


IVlüIIsr

Willzr 3o1irlrs11.sr. !d1arisnris IcküZsr
N. I^ioliÄräs
Itrso Nabsnsr, I/Izr
Lonn^ Larsksnssn, /^nnsIisssLi-nrnr
!?rscl nnol Ääzr Lsrion.

Kolbsi-ß
3is Witt

in cken erstklsssixen ?ilmkun8tiverken

Mö Mc öer
Möe m'cht

4 vunckervolle ^kte 4

^U8ikai. keitllNL:

Hornariri Wsloarr

Künstl. keitunZ.

kliodiarcls

Lckuuspiel aus cker mockernen 6esell-
sckskt in 4 ^kten 4 7294

VcrckSrcMtteickW.

Vekanntmachung.

Band HI. Nr.5: 7272

Verband alrer Herren
des Akademifchett Ru-
derbereins Heidelberg.

Heidelberg, 8. Sept. 1919.

Bad. Amtsgericht lll.

Ksnlsn ru ^K. 4.— e!n8cü!ie88lic1i ?roZramme
unä Ku3tbarkeit88teuer.

Voi'VSnKauf fiofmu8ikaIienbanälun§ l^fsifisr,
buäwi§8piatr 10 unä Krüci:en5tra58e 30 unä im
fiotel „8obvkai'2S3 Lebiff". 7286

Husserorckentlick spannencke NancklunL
im Verein mit xuter varstellunx
fesselt unck defrleckiAt cken kesckauer.

Wie mit unsercr Bekauntmachung vom 14. v. Mts-
mitgeteilt, beträgt der Preis der Vorzugsmilch jctzt
74 Pfennig dec Liter.

Um Mißverständnisseu vorzubeuczen, weisen wir
ansdrücklich darauf hin, daß der Preis der von den
Landwirte» abgegebenen Vollmilch nur 68 Pfennig
sür den Liter beträgt.

Heidelberg, den 13. Septcmber 1919.

Städtifches Nahrnngstnittelauit. 7262

Bekanntmachung.

Pferdefleisch bctreffend.

Die Rezugsmarke Nr. 1 der Pferdcfleischkarte be-
rcchtigt zum Aezug von Vs Pfund Pferdefleisch.

Für die Nummeru 10251 biS einschl. 20080
erfolgt die Abgabe in der Bretzgerei Spegg, Haspelgaffe
am Montag von 2 Uhr ab.

Heidelberg, den 13. September 1919.

Städtischeö Nahrungsmittclamt. 7263

Gcmeiiideverband Heidelberg-Land.

Anfbctt'ahren! Aufbewahren!

Vekanntmachung.

LebeWMeliillteilmg

für die Zeit

vorn 15. bis 21. September 1919.

1. Für die Verbraucher:
Haferflocken

4luf Abschnitt Nr. 7 der Lebenämittelkarte zum
Preisc vou 62 Pfg. das Pfund. Die Menge wird
durch das Bürgermeisteramt bekannt gcgeben.

2. Aikerbohnen

zum Pieise von 60 Pfennig
das Pfund.

3. Sago

zum Preise von 130 Pfennig
das Pfnnd.

Auf besondere
Bestellung durch
das Bürger-
meisteramt.

4. Maggiwürfel

Zuteilung erfolgt auf besondcre Bestellung durch
das Bürgermeisteramt bezw. die Nahrungsmittel
Komniission.

5. JuScr

Auf Abschnitt Nr. 8 der Lebensmittelkarte kommen
auf den Kvpf der Bevölkcrung für die Bersocgungs-
zeit ooui 16. ^-eptember bis 15. Oktobec vs. Js.
750 Grainm zu den festgesetzten Preisen zur Ver-
teilung.

F,/


6. Frischsteifch

Nach besonderer Vekanntmachung durch das
Aürgermeisteramt bezw. die Nahrungsmittel-
Koiiiinission.

7. Bntter oder Margarine

Auf Abschnitt Nr. 4 der Butter- und Fettkarte
'j» Pfd. auf dcn Kopf der Versorgungsberechtigten

zum Preise von 43 Pfg. für das '/» Pfund Mar-

'/«Pfd.

garine und 71 Psg. für das

Butter.

8. Hcringe in Dosen

9. Kakao

10. Marmelade

Auf besondere
Bestellung durch
das Burger»
meisteramt.

2. Für Vie Bür^ermeistevämter bezw.
die Nahrungsmittel-ärommifstonen:

Sämtkche Lebensmittel mit Aiisnahme von Fleisch,
Margarine oder Butter werden auf uuserc Vcrau-

lassung durch die Firma A. Braun L Co. Heidel
bcrg al'gcgeben. Die Margarine oder Vutter ist
bci der Ficma Gustav Sajons Heidelberg in
Empsaug z> i eh nen.

Hei delberg, den 13. Seplember 1910. 7274

Gemeirrdeverband Heidelberg-Land.

o 1r r» e

nur mlt einer slten 2eitung unck etivss


Ilbliirklmsllllelikll"

gese^rl'ick gescklltrt, reinigt unck poliert msn fenster
^ spiegelblank.

^eltestes unck anerknnnt bevvllkrtestes MHtel.
O.OS

2!u keben in allen einsckl. Oescklllten ocker bel

7243 Oeneralvertretungen

Wi'eckerverklluker erkLlten koken Kadatt.

DeiiWNlioNleWsimIki 8

(Frauenausschusz.)

DienStag, den 16. September, abeuds 8 Uhr
im Saale des Kaufmännischen Vereins (Kaffee Hohen-
zollern, Cingang Bienenstr.)

Zum Vertrieb eines von ärztlichen Autoritäten
begutachteten und empfohlenen

SSlllgerg der GegeilMt und Zukmlt

werden an allen Orten

erren n. vamen geruchi

Hoher Verdienst.

7278

Verlangen Sie unverbindliche Offerte unter F. K.
8001 durch Rudolf Moffe, Karlsruhe i. B.

Wortrag

Dtttreter, WikderllelNilser,

von Frl. Panla Mntter, Hannover

Gebeugt, aber doch ausrecht."

Männer und Frauen aller Parteien herzlich will
kommen. — Saalgeld 30 Pfg. 7261

HLndler, Hausierer u. Straßenperkäufer erzielen
Niesenverdienst durch Wi^derverkauf neuer Schlager,
sowie leicht verkäuflicher Artikel, die jedermann,
ob Stadt oder Land, kauft.

Unverbindliche Offerte unter F» K. 8000 an
Rndolf Moffe, Karlsrnhe i. B._^76

verlreler

llkiilG. Mt. 8udr. liüii^ei-rätüriiiiii
ckr Ülll8ik iiüil ülii8ililtzlirer-^iiiiiiür

bci Bandagisten, Slpotheken, Friseurcn, Drogl-
sten u.Kolonialwarengefchäften gut eingeführt. an
allen Plätzen Badenö, WürttembergS u. Baherns

zum Vertrieb leicht vcrkäufl. Artikel bei hoher Provision

xe§r. 1894

(^usbilckunx kllr cken musiksliscken kekrberuk ckurck
okackemisck gebilckete ?3cklekrer unck kxamen nack
cken kestimmunxen ckes veutscken ^usikpllckaZo^iscken
Verbonck in kerlin V.)

VoIl8tänäiZ6 Kün8tl6ri8cke ^U8bilciun§ in
allen pr3kti8cken unü tkeoreti^cken fäckern
äer Ionkun8t. t)nterkla88en, kür vvelcke rmLer
mu8ik3li8ckem 6ekör Vorkenntni88e nickt
erkorüeriick 8inü, /Nittel- unä 0berkla88en,
Kammermu8ik, 0rcke8ter- u. Ln8emblekla88en.

keZInn ckes neuen 8ckuh'3kres k^ontax, cken 15.
8eptemder, von ivelckem ll'sxe ab iSZIick nock-
mittaZs 3—4 llkr (llntere dieckarstroüe 17) ckie ^uk-
nakme cker dleuelntretencken anxenommen ivlrck.

^uskllkrlicke 83trunxen unck llakresberickte, ckle
ouck in cken klesiZen tNusikolienkoncklungen ^u erkalten
slnck, soivie fecke geivllnsckte ^uskunkt ckurck ckie

vinsklion

6915 Otto 866>ig. v6inriok tt6al.

2vveiL3NSt3lten: dieuenkeim, Kokrb3ckerstr3ke unck
VViesIock. fernruk dio- 1689.

gesucht.

Offerten miter Angabe von Refecenzen unter F. K.

5002 an Rttdolf Moffe, Karlsrtthe i. B. 7277

3uk 6egenseitlgke'lt

vorm. /Vllgemeine VersorZungs-/Vnst3lt
kerirksvertretung:

OeneroIaZeritur /'XiLklCIliSiciLI'
lelefon 1572 Heickelberx, tf3uptstr.il3 3
8tiIIe Vermütler Zesuckt. 7281

Ifns«;

Iisii. krivst-WNIiNscNie

k^rni-uf 2889.

^euenkelm.

(7111) am fflönokkotpai-k.

I—^okonbnok
lXrönvr —Outr
vsiKor

l)38 neue Lckuljakr beZ'mnt am /Mtvvock, 17.
Zeptemder. vie Lckülerinnen cier 7 oberen
KIa88en kaben 8ick um 9 llkr, cüe üer 3 Vor-
8ckulkl388en um 10 0kr in ikren KI3886N-
rimmern einruflnüen. — ^u^kunkt un6 ^n-
meiüunZ ivockenta88 von 12 b>8 1 Okr lm
Vien8t2!mmer cler ^N8talt8leitun^8ts!nketli

ivon 83mmter nur
Iprivst ru k3uken
Ixesuckt. ^ngebote
> unter.VUsselckorker
3ck tt338en5tein

1 Voxler ^-6., K^rls-
ruke, ^btl73. 7275

Laden,


zn kanfen gesncht. Angeb.
mit Prcisangabe an Post-
schlicßfach Nr. 46. 7052

wenmnöglich niit Wohnung, (2—3 Ziminer) für
11. Januar 1920o. später zu »nieten gefucht.
Offerten u. 7218 an die Badische Post erbeten.

WraWäich

denslvare. Lederitz-Bereifg.
Mantel u. Schlauch 16 Mk.
Fa. E. Walter, Plöck 62.

5763) 8elbst§eder verleldt
scknell A^I/V k^3ten2«m.
ckiskret Hü>»>^,8est3ttet.
U. sVIsus diamburß 6.

fast neu, l.-H

, hoch, 1.L0 br„
65 tief zu verkaufen. 7207
Hirfchgaffe4 3. Bcsich-
tigung nachm. 8 bis 5.

Ein braun-grau geslccktec

AagdhNnd auf den
Namen Mar hörend oiit-
lausen. Wiederbringer Be-
lohnung. Vor Ailkaus wiro

gewarnt.HotelSchrieder,

Heidelberg. 7147

MsblinMiM,

massiv, 14 car. Gold, neucste
schmale Form, in allen
Weiten bei (5470
Jnlvelier Rosenhain,
Hauptstraße Nr. 104.

TUchtige, branchekundige ^

verküuferin

für sof. od. später gesucht»

Witzler L Fischer,

Glas, Porzellan, Haus- u-
Küchengeräte-Magazin. ^



^ro

em


«' .mird am

ni'"-

§ltN'rken'

.^alli-it-schen

jtmm'sl'nn

x, ijt beabsu
Sa,

^ mt dm 2
§ Verbinduiiir d
^ichsvrhrm

Zn Seiseli
^cklmoatt geg

ittse.

Iiebeutsche
illiirrten Ko
x, kr oon dieser

zk^ntcheilden

»ikisch-vstrau a

Kch dtn bishr
iiWcn Orga
ttii schsn sest, d:
n Mnational«
?tlinr vird.

rl-i'ltnpräsidei
d«z d'Anni
!Ülbigungs
kitiiit abgegeben^

Aeinäilien
dcni bulgi
 
Annotationen