Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 6) — Haag, 1919

Page: 1932
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1919bd6/0076
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DAS NACELASS-INVENTAR VON PIETER
HOLSTEYN D. Ä.

Der angesehene Haarlemer GEasmaler Pieter Holsteyn
war der Vater des gleichnamigen Eupferstechers ^) unddes
Malers Cornelis Holsteyn. Am 17. Novemher 1647 verheiratete
er sich in Haarlem als Witwer aus Schleswig mit Jacohgen
Symons 2); wenn er identisch ist mit dem Pieter Pietersz
Holstein, JpgJMWMner WM AwMeM, der am 20. Dezember
1654 mit Josijntgen Wille getraut wurde (vergl. Beilage 1),
hat er in dieser seine dritte Frau geheiratet. Am 23. Juli
1662 ist er in Haarlem in der St. Janskerh begraben
worden.
-95 Jhh/ 1402, vuw ^u.* OL'. in
Leeu Lhes'egcA/yrer &mweM Hher^e?w.
Hausrat, Silberzeug usw.
15 Bilder ohne Malernamen.
A*e^ ^eyc^ewh^A vuw
J Te?/V'euinr/eu reo^ WeLr 7A(.S'C//n. ^)
BEILAGEN.

a.) 1626. 13. Nov.
Pieier Pietersz Holstein wird aufgefordert, 10: 16 an
geliehenem Geld zurückzuzahlen. Er behauptet aber, dass seine
1) Über Pieter Holsteyn den Jüngern vergL den lolgenden Artikel.
2) Vergl. v. d. WiHigen, Les artistes de Harlem; v. d. Willigen las
den Namen der Frau walrrscheinlicli fälschlich Symons statt Thymans
(vergl. Beilage h.)
3) Prot. Not. W. van Kittesteyn, Haarlem.
loading ...