Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 6) — Haag, 1919

Page: 2012
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1919bd6/0162
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
2012

BECX.

ZU JA8PER BECX.
Yergl. auch hier vorne 8. 2009 die Beilagen a und e.

Jasper Becx ist der einzige Maler der Familie, von dessen
Kunst wir uns eine Vorstellung inachen können. Von ihm ist
das interessante Porträt eines .Iuweliers,dassich,voIlbezeichnet
Jhspar Rcc^ JccR in der SammlungOstwaltinAmster-
dam behndet und das wir hierreproduzierenkönnen. InMalerei
und Eolorit erinnert es an die Bildnisse von Ludolf de Jongh.
Ausserdem erwähnt Hofstede de Groot ein etwas verdorbenes
Stilleben von Jasper Becx im Pepergasthuis zu Groningen. 0
Dieser wohnte seit spätestens 1627 in Bergen op Zoom -), wo
er unter anderem als Lehrer des Malers Bartram Fouchier
erwähnt wird. Nach 1639 ist er ebenfalls nach Middelburg
gezogen und dort zwischen dem 25. Januar 1647 und dem
5. Januar 1649 gestorbenV) Ein Jasper Becx, j7'unchoMC-scA.ooL
^rcccitcr. der schon am 21. April 1590 in Delft mit vielen
Schnörkeln eine Urkunde mit J. Pccl unterzeichnet D, kann
kaum mit dem Maler identisch sein und hat wahrscheinlich
mit der Antwerpener Fatuilie Becx überhaupt nichts zu tuu.

a.) 1627. 21. Juli.
-Jasper Becx, GcMMcr, fülirt einen Prozess gegen Gatharina
Spruyt, Frau von Paul Fouchier '^), in Bergen op Zoom, über
einen Ring. U (Vergl. Beilage e).

1) Vergl. Oud Holland 1904 S. 120.
2) In Bergen op Zoom waren zeitweilig verschiedene bekannte
Maier ansässig, so G-erard Houckgeest, Johannes SchoeA und Wouter
Knyff.
3) Vergl. Obreens Archief VI S. 175.
4) Prot. Not. van Westerbaen, Delft.
5) Die Eltern des Malers Bartram Fouchier. Über diesen vergl. Oud
Hoiland 1899 S. 186 ff.
6) Vonnissen, Bergen op Zoom.
loading ...