Schäfer, Georg
Kunstdenkmäler im Grossherzogthum Hessen: Inventarisirung und beschreibende Darstellung der Werke der Architektur, Plastik, Malerei und des Kunstgewerbes bis zum Schluss des XVIII. Jahrhunderts: Provinz Starkenburg: Kreis Offenbach — Darmstadt, 1885

Page: 20
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kdgh_offenbach/0038
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
20

KPvEIS OFFENBACH

Fig. 2. Dreieichenhain. Grundriss der Burg Hain.
Massstab r : iooo.

Merkmale frühen Ursprungs zeigt schon die von Epheu umrankte Umfassungs-
mauer an der von dem schilfbesäumten Teich und einem breiten Graben umgebenen
Nord- und Westseite der Büro-. In zahlreichen Werksteinschichten erscheint die

O

dem opus spicatum der Römer analoge romanische Mauertechnik des sogenannten
Fischgräten Verbandes oder Häringsgrätenbaues (vergl. Abb. 3), da und dort unter-
brochen von Schiessscharten, grösseren und kleineren Entlastungsbögen und einer
vermauerten rechteckigen Thüre.
loading ...