Hoffmann, Richard [Editor]; Bayern / Staatsministerium des Innern für Kirchen- und Schul-Angelegenheiten [Editor]
Kunstdenkmäler des Königreichs Bayern (2,6): Bezirksamt Cham — München, 1906

Page: 9
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kdkb_cham/0025
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Literatur.

9

LITERATUR.

Fast alte der in Heft I, B.-A. Roding, S. 8—20, gegebenen Literaturhinweise
haben auch für das B.-A Cham Geltung. Wir notieren außerdem:
Zu 1. Geschichte. HERMANNScHOLLiNER, Versuch einerverbessertenStamm-
reihe der Grafen von Vohburg und Markgrafen zu Cham, in LoRENz WESTENRIEDER,
Beiträge z. vaterl. Historie etc., München VI (1800). — FRANZ REIMER, Berühmte Waldler,
Der Bayerische Wald, Zeitschrift des Vereins Bayerwald 1903, Heft 1, S. 36—38.
— M. DoEBERL, Entwickelungsgeschichte Bayerns, Bd. I, München 1906. — Regesten
der Urkk. der Grafschaft Cham und des Gerichts Furth im Reichsarchiv München,
Handschrift ebenda.
Die spezielle ortsgeschichtliche Literatur ist bei den einzelnen Orten angegeben.
Zu 2. Rechtsverhältnisse. LUDWIG FREIHERR VON EGCKHER, Vortrag
über das Landsassenwesen der obern Pfalz 1804. MS. im Kreisarchiv Amberg.
(Enthält insbesondere auch eine Matrikel der Landsassengüter mit wertvollen Angaben
über die Besitzer zu den verschiedenen Zeiten.)
Zu 4. Kulturgeschichte. ZweiterAbsatz (Sitte und Sagen). A. HARTMANN,
Unterirdische Gänge, Beiträge zur Anthropologie und Urgeschichte Bayerns, München
VII (1887). — LUDWIG ZAPF, Zwerghöhlen in Bayern, Bayerland II (1891), S. 463.
— GG. DoRRER, Stoipfalzerisch, Ländliches Bild aus dem Schwarzachtale, Bayerland III
(1892), 484 ff. — Jos. DESCHERMEIER, Sagen aus dem Chamgau, Bayerland 1899, S. 434.
— Nachtwächterrufe, der Bayerische Wald, Vereinszeitschrift des Vereins Bayerwald 1903,
Heft 1, 29 f. — Jos. ScHMiD, Die Ortsnamen im Bezirksamte Cham, der Bayerische
Wald, Vereinszeitschrift des Vereins Bayerwald 1903, Heft 2, S. 34—60. — JOH.
BRUNNER, Schrazellöcher, Sammler, Beilage z. Augsburger Abendzeitung 1904, Nr. 131.
Zu 6. Topographie. Gesammeltes über Furth i. Walde und Umgebung,
Furth bei Max Wagner 1878. — KARL HOHN, Atlas von Bayern, Nürnberg 1840, IV,
34 tf. — MICHAEL HAFNER, Burgen und Burgruinen des Bayer. Waldes, der Bayerische
Wald, Vereinszeitschrift des Vereins Bayerwald 1903, Heft 1, S. 33 f. — R. ScHUEGRAF,
Chronologische Geschichten aller im Kgl. Landgerichte Cham liegenden Schlösser
und Ruinen. MS. im Besitze des Herrn Grafen Hugo von Walderdorff auf Hauzen-
stein. (Vgl. VO. XXVII, 412 f.) — J. PLASS, Geschichtliche, geographische und stati-
stische Darstellung der oberpfälzischen Amtsgerichtsbezirke Cham und Furth. MS. im
Besitze des Herrn Direktors L. Auer im Kassianeum in Donauwörth. (Vgl. dazu
J. TRABER, Lehrer Joseph Plaß, der Geschichtsschreiber der Oberpfalz, eine Skizze
seines Lebens und Wirkens, Donauwörth [1899]. — VO. LI, 313—322. — Bayerland
1899, S. 96; 1900, Nr. 9, zweites Blatt.)
J. R. ScHUEGRAF, Sammlung der alten Inschriften, Monumenten, Epitaphien,
Gemälden und altdeutschen Rudera usw. von der Grafschaft und der Stadt Chamb,
1817. MS. im Hist. Ver. O. 859.
loading ...