Kunstgewerbeblatt: Vereinsorgan der Kunstgewerbevereine Berlin, Dresden, Düsseldorf, Elberfeld, Frankfurt a. M., Hamburg, Hannover, Karlsruhe I. B., Königsberg i. Preussen, Leipzig, Magdeburg, Pforzheim und Stuttgart — NF 21.1910

Page: 141
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstgewerbeblatt1910/0150
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile


ARBEITEN VON FRIEDRICH ADLER IN HAMBURG



141

___



FRIEDRICH ADLER-HAMBURG, 6 ÜBERFANGGLÄSER, 1 SERPENTINSTEINDOSE,
KOLLEKTION DES DEUTSCH-NORDISCHEN KUNSTGEWERBEHAUSES, ERWIN MAGNUS, IN HAMBURG

FRIEDRICH ADLER

Von Dr. E. W. Bredt in München

IN diesen Zeiten des Übergangs und des Suchens
nach neuen Formen fallen zwei ungleich große
Gruppen von Künstlern besonders auf. o

o Die Künstler einer sehr großen Gruppe wissen
offenbar sehr geschickt mit vagen Sentimentalitäten
der Menge zu rechnen. Sie vermeiden ängstlich jeden
neuen Ausdruck, jede Form, die von den gewohnten
Formen abweicht und folgen urteilslos der romanti-
schen Vorstellung von einer weit zurückliegenden
»guten alten Zeit«. °

° Dieser sehr erfolgreichen Gruppe steht heute eine
viel, viel kleinere der rastlosen Sucher, Versucher, Phan-

tasten und Problematiker gegenüber. Das Mißgeschick
dieser Problematiker würde nicht so groß sein, wenn
sie mehr von handwerklicher Praxis, vom Anschluß
an die Forderungen und die Erfahrungen der lieben
Notwendigkeit und von alltäglicher Zweckmäßigkeit
wissen wollten. n

□ Friedrich Adler gehört weder zu dieser noch zu
jener Gruppe. D

□ Er gehört ganz und gar nicht zu den Senti-
mentalen und nicht zu den Phantasten. Er sucht
mit aller Klarheit nach festem Anschluß an die For-
derungen, die Material, Technik und Gegenwart nach

FRIEDRICH ADLER-HAMBURG, TOILETTE-GARNITUR AUS ÜBERFANGGLAS
KOLLEKTION DES DEUTSCH-NORDISCHEN KUNSTGEWERBEHAUSES, ERWIN MAGNUS, IN HAA1BURG

Kunstgewerbeblatt. N. F. XXI. H. 8

22
loading ...