Kunstgewerbeblatt: Vereinsorgan der Kunstgewerbevereine Berlin, Dresden, Düsseldorf, Elberfeld, Frankfurt a. M., Hamburg, Hannover, Karlsruhe I. B., Königsberg i. Preussen, Leipzig, Magdeburg, Pforzheim und Stuttgart — NF 21.1910

Page: 144
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstgewerbeblatt1910/0153
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
144



ARBEITEN VON FRIEDRICH ADLER IN HAMBURG







FRIEDRICH ADLER-HAMBURG, LINKS: ECKSCHRANK
AUS KIRSCHBAUMHOLZ; BIBLIOTHEK AUS GRAU-
GEBEIZTER EICHE, AUSGEFÜHRT VON W. SIEVERS;
RECHTS: NOTENSCHRANK AUS KIRSCHBAUMHOLZ

KUNSTGEWERBE-AUSSTELLUNG
DER »NEWGALLERY« LONDONS

Die Entstehung der englischen »Arts and Crafts Ex-
hibition Society« wird teils auf die »Art Workers Guild«,
teils auf die Initiative von Walter Crane, William Morris
und Cobden Sanderson, von einigen Zeitgenossen dagegen
auf die vertraulichen Vereinigungen von interessierten Fach-
leuten bei Mr. Lewis F. Day zurückgeführt. Alle diese
Personen erkennen aber ohne Einschränkung William
Morris als ihren Lehrer und Meister, als den treibenden
Geist der gesamten Bewegung an. Außer den genannten
war namentlich Mr. W. A. S. Benson für die Organisation
der Gesellschaft sehr tätig. Ein Gesuch der letzteren, ihr
während der unbenutzten Zeit die Räume der Königlichen
Akademie für Ausstellungszwecke zu überlassen, wurde
von dieser abgelehnt. Seitdem wurden die betreffenden
Ausstellungen unter der Präsidentschaft Walter Cranes in
unregelmäßigen Zwischenräumen in der »New-Gallery« in
Regent-Street abgehalten.

Die vorliegende Ausstellung ist die neunte ihrer Art,
die dort stattfindet. Obgleich sie vielleicht die beste
loading ...