Münchener Punsch: humoristisches Originalblatt — 4.1851

Page: 185
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/muenchener_punsch1851/0193
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Banzjährig 2 ff.,halb>. > ff., viertelj g« kr., einze'.ne Nummern Z kr.

Vierter Band.

Sonntag. ^l^o- 24» 8. Juni 1851.

Parlamentarifcher Kosmus.

Nach zuverläßigei, Bcrichten deS Alerander von Humboldt hat ein
Firstern, der hellglänzende bläulich-weißlich schwiinmernde SiriuS, be-
deutcnde Schwankungen nach rechis und links gemacht.

DieserSiriuS wird von vielen Sternguckern als eine „auSgezcichnete
und liebcnswürdige" Erscheinung, als ein reineS fleckenloscs Licht, als ein
Stern des himmlischen BersaffungslebcnS geschildert; er gchört weder zu
dem ullramontanen ThierkreiS, noch zu den ministeriellen Trabanten, noch
zu den Planetcn der Linken, welche die Temperatur regieren, noch zur
Milchstraße der unmündigen Lichtcr, ain allcrwenigsten zu den Lußersten
Comcten, die eigentlich nur Nebelflecke stnd, und ohne bestimmte Bahn im
polilischen All herumirren — cr ist ein Steru dcr Mittclparthei, der durch
seine liberale Centrifugal - und conservative Ccntripedalkraft cinen unver-
rückren Standpunkt einnininil.

Da es nuu Thatsache ist, daß dieser stre Siern eine Bewegung nach
links hin qemacht hat, so kann die Ursache nur darin licgcn, daß cr mit
dem herrschenden Sonncnsystem unzufrieten ist. Um jedoch unsere himm-
lische Ordnung nicht zu stören, so übt dieser Sirius dic Politik der Seldst-
verläugnung, und tritt auS seiner bisherigcn Bahn nicht herauS, sondern
erlaubt stch höchstenS eine Schwankung, die an der gegcnwärtigen Con-
stellation nichts verändert.
loading ...