Münchener Punsch: humoristisches Originalblatt — 4.1851

Page: 193
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/muenchener_punsch1851/0201
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Muncheiier

Bin satyrisches Orlginalblatt von M. E. Schleich.
SanzjLhrig r fl.,halbj. I k., viertelj. 30 kr., einzelne Nummern I kr.

Vierter Band.

Svnntag. t5. Juni 1851.

Junge Nachtgedanken

(Gelegenheitlich der Pensionirungen in Kemten.)

„Einen Militär darf manbei keiner Demo kratenlc I che sehen."
Warum denn nicht? Es ist doch beffer, als wenn man Demokraten bei
Militärleichen fieht?

Obige Bestimmung enthält wirklich viel Neues, UeberraschendeS. —
Es gibt also demokratische Leichen! Gibt eS aber demokratische, dann
gibt es auch constitutionelle, conservative, großdeutsche und gothaische
Leichen, dann macht unS der Tod keineswegs gleich, sondern wir find als
Leichen erst recht kalte, starre und fühllose Partheigängcr. Wenn mancher,
der vielleicht vor ein paarJahren als conservativc Leiche begraben wurde,
wüßte, was unterdcß geschehen ist, er würde im Grabe umkehren und
eine demokratische Leiche werden.

Und warum soll man bei einer Demokratenleiche nicht sein? Sind ja
Würmcr auch dabei. Ein Wurm ist schon seiner Natur nach etwaS Loyales,
aber die Würmer, die bei Demokratenleichen find, scheinen mir nvch die
allerloyalsten, denn das find die wahren und eigentlichen Demokraten-
Nresser.

Jede Leiche kann fich aufhalten, wo eS eben ist, sei eS nun in bay-
rischem, preußischem oder einem andern Boden; nur selten und nur vom
Standpunkt der ReligionSpolizei auS kommt eS vor, daß eine Leiche von
loading ...