Beck, Paul [Editor]; Hofele, Engelbert [Editor]; Diözese Rottenburg [Editor]
Diözesan-Archiv von Schwaben: Organ für Geschichte, Altertumskunde, Kunst und Kultur der Diözese Rottenburg und der angrenzenden Gebiete — 18.1900

Page: 147
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dioezarchivschwab1900/0154
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
(Baum), an welchem rechts und links ein
silbernes Windspiel mit silbernem Hals'
band emporspringt, Kleinod mit kurzem
silbernem Schaft (goldener Krone) wach-
sendes silbernes Windspiel, Decken rot
silbern war, war praerrobilis strerrurm ac
con8uItis5imus Uranciscus Xetlen-
nclcer, ). 11. vr., Syndikus zn Villingen,
vermählt am 25. Februar 1715 in Gengen-
bach mit Maria Elisabeth, Tochter des
Rates und Kanzleidirektors des kaiser-
lichen Neichsslifts Gengenbach Severin
Colnmban Jüngling. Er hatte außer
einem am 11. Okt. 1729 in Villingen
geborene» Sohn Maximilian Fidelis einen
Sohn Johann Paul Severin v. Ketten-
acker, geb. 20. Dez. 1715 in Villingen,
Fürstl. fürstenb. Amtssekretär in Wolfach
1744, NegiernngSsekretär 1745, Obervogt
in Engen 1750, Hofrat 1758, Oberamt-
mann in Hnfingen eocl. anno, pensioniert
1778, ch 28. Febr. 1780 in Ueberlingen.
Letzterer heiratete 13. Okt. 1749 in Engen
Maria Anna Katharina Felicitas Kegel,
geb. 18. Febr. 1718 in Bondorf, ch 16. Ok-
tober 1794 zu Gainertingen.
Kinder:
1. Joseph Bonaventnra Severin
v. Kettenacker, geb. 7. März 1756
in Engen, Bar. v. Nehlingenscher Obervogt
in Bettenrente, ch 29. Sept. 1793 daselbst,
vermählt mit Marie Barbara, Tochter des
kais. NatS, Bürgermeisters von Ueber-
lingen, Freiherr» Franz Konrad Lenz
v. Lenzenfeld, Herrn auf Schlatt,
Hohenkraehen, Burgberg (ch 17. Jan. 1801)
und der Edlen Theresia von G r n b
(ch 1782), welche 18. April 1805 in Ueber-
lingen starb.
Er setzte den Stamm fort.
2. Maria Katharina Franziska Re-
gina, geb. 11. Okt. 1760 in Hüfingen
(ch 16. Mai 1816), vermählt 14. Nov.
1780 in der Schloßkapelle zu Bernegg
mit Xaver v. Merhärt, Obervogt zn
Gainertingen (geb. 11. Juli 1747 zn
Tengendorf, ch 18. Jan. 1822).
Joseph Bonaventnra Severin von
Kettenacker hatte folgende Kinder:
1. Joseph Konrad, geb. 27. April 1781
in Beltenrente. tzf)
2. Joh. Nepomuk, geb. 13. April 1783
zn Bettenrcute. (ch)

3. Katharina, Augustiner Waldbnrga,
geb. 27. A»g. 1784 in Beltenrente (ch),
vermählt mit Or. Zimmermann in
Krnmbach. (sch
4. Franz Xaver Severin v. Ketten-
acker, geb. 9. Jan. 1790 in Beltenrente,
war 1817 K. bayer. Jägerlentnant. (ch)
Der am 13. April 1783 in Bettenrente
geborene Joh. Nep. v. Kettenacker
studierte in Salzburg, Heidelberg, LandS-
hut, wurde 1806 Großh. bad. Hofgerichts-
advokat, 1826 Rat im Ministerium des
Innern, 1832 Stadtdirektor in Freibnrg.
Eine Reihe von Jahren war er
eine der No Labilitäten der badi-
sch e n N e ch t S g e l e h r t c n, durch eine
Reihe von selbständigen Werken
und Aufsätzen in gelehrten Zeit-
schriften bekannt?) Er starb am
6. Juni 1855 in Mannheim, vermählt am
30. Okt. 1816 in Freibnrg i. Br. mit
Cordelia, Tochter des Stabsarzts Fidel
Wvcher und der Anna Stadelhofer,
Witwe des 18. Mai 1816 gcst. großh.
bad. Archivrats Joh. Baptist v. Kolb,
> welche in Meröbnrg geboren war und
^ gestorben ist.
Kinder: 2. Amalie Henriette, geb. 15.
Jan. 1819, ch 14. März 1820 in Freibnrg.
Adolf, geb. 10. April 1817 in Freiburg,
lebte 1895 in Littenweiler als Privatier.
3. Maria Leontina, geb. 1820. (ch)
4 Amalie, überlebte den Vater.
5. Franziska, überlebte den Vater.
Ein lithographiertes Bildnis von K. soll
vorhanden sein, konnte aber bis jetzt nicht
nachgewiesen werden.
Th. Schön.

0 Schwab. Chronik 1855, S. 967. (Von
solchen sind uns u. a. bekannt: 1. Denkschrift
für das deutsche Gerichtsverfahren mit besonderer
Rücksicht auf das Großherzogtum Baden gegen
die Gerichts-Oeffentlichkeit und die Geschworenen-
Gerichte. Freiburg 1823. 2. Das Verbrechen
' der Ehrenverletzung. Ein Beitrag zum Entwurf
^ eines Strafgesetzbuchs für Baden vom Jahre 1836
und für Württemberg vom Jahre 1835. Mann-
heim 1839. 3. Die Verbrechen des neuen Straf-
gesetzbuchs für Baden. Begriff und Thatbestand
(Tit. IX—XXV). Karlsruhe 1848. 4. Archiv
für Rechtspflege und Gesetzgebung in Baden.
Herausgegebcn von I. G. Duttlinger, G. v. Weiler
und I, v. Kettenacker, I—>V und Beilagenheft,
1830—37. — Vieles schrieb K. in verschiedene
Zeitschriften. Die Red.)
loading ...