Helbig, Wolfgang
Untersuchungen über die Campanische Wandmalerei — Leipzig, 1873

Page: 373
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/helbig1873/0393
License: Public Domain Mark Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Register*).

Vb. bedeutet Vasenbild, Wb. Wandbild.

Achilleus: Seite 194. 259.

und Agamemnon 80. 143. 221.

und Briseis 81.

und Cheiron 156. 159.

und Chryseis 81. .

und Hektor 143.

und Iphige'neia 196.

und Priarnos 144.

auf Skyros 81. 158 (vgl. Athe-
nion) .

im Zelte 85.
Admetos 260. 261.

und Alkestis 81.

und Apoll 83. 249. 260.
Adonis 259. 260. 285.

und Aphrodite 84. 118. 139.
222. 224 ff. 248. 320. 324.

auf Relief Spada 6.
Acgyptiorum audacia 136.
Aegyptische Landschaften 101.

104. 302. 360 Anm. 3.
Aegyptisirende Motive 138.
Aemilius Paullus 129. 277. 322.
Aeneas 4.

aufWdg. 4.6.89. 115.116.346.

und Anchises 28. 346.

und Diclo 4.
Aetion: Hochzeit der Rhoxane
131. 242. 252.

Semiramis 131. 173.
Agamemnon 65.

und Achilleus s. u. Achilleus.
Agasias 25.
Agatharchos 125.
Agathokles 130.
Ageladas 11.
Agrippa 159. 160. 164.
Agrippina, die ältere 32.

die jüngere (?) 33.

Aietes 175.

Aigisthos 259.

Aisopos 209.

Akontios 284.

Akragas 23. 276.

'Axxai 84. 117. 142. 217 ff. 288.

Aktaion 102. 263. 266. 324. 326.

■ 329. ' ,!

Alexander Aitolos 245. 248. 291.
Alexander der Grosse

seine Jagdliebe 275.

sein Interesse für die Ttapd-
oeiaoi 279 ff.

seine Kleidung 171.

seine Kunstliebe 180.

sein Leichenwagen 45. 51.

mit Pan 50.

seine Portraits 181. 186.205 (?).
208.

Alexanderschlacht, pompeiani-
sches Mosaik.44. 54. 158.
159. 162. 214. 365.

Alexandreia 271. 272.

Alkaios von Messene 243.

Alkestis 81. 340 Anm. 1.

Alkibiades 125.

Amazonen 79. 155. 176. 177.

Ambrakia 129.

Amme der Alkestis 69.

Amme der Phaidra 69.
der Skylla 69.

Amphitheater auf Wb. 73.95.104.

Amphitrite 166 Anm. 1.

Amulius, König von Alba 6.

Amulius, Maler 62.

Anatomie 206.

Anaxandra 193. 194. 201.

Anaxarchos 262.

Anchises 4. 28. 346.

*) Lateinische Götternamen sind nur angewendet, wo es sich um römi-
sche Mythen oder um Darstellungen aus dem specifisch römischen Cultus
handelt. Im Uebrigen sehe man stets die griechischen Namen nach.
loading ...