Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 26.1915

Page: 162
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1915/0184
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
162

INNEN-DEKORATION

AUSF: RATH & B ALB ACH —KÖLN. ARCHITEKT CARL MÜLLER. DIELE U. TREPPE IM HOTEL »AUF DEM DRACHENFELS«-KÖNIGSWINTER

Einrichtungs - Kunst ein
neues Problem vor: For-
men und Einrichtungen
zu rinden, die hygienisch
und zweckmäßig sind,
die ästhetisches Wohl-
gefallen erregen und da-
rüber hinaus ein be-
stimmtes Element auf-
weisen, das jedem Hotel-
gast, trotz der verschie-
denen Veranlagungen
und Geschmacksrich-
tungen ein längeres
Verweilen in dem Hause
eben dieser angenehmen
Grundstimmung der aus-
geprägten Wohnlichkeit
zuliebe, als wünschens-
wert und bekömmlich er-
scheinen läßt. Gerade da
diese Aufgabe Schwie-
rigkeiten bietet und An-
forderungen an die Fein-
fühligkeit des Einrich-
tenden stellt, dürfen auch
gute Lösungen Auf-
merksamkeit erheischen.
Unsere Abbildungen
Seite 159—162 zeigen

RATH & BALBACH -KÖLN. WOHNZIMMER.' HOTEL »AUF D. DRACHENFELS«

einige Räume aus einem
solchen »Wohn-Hotel«,
das die Firma Rath &
Baibach—Köln unter
Leitung des Archi-
tekten Carl Müller am
Drachenfels bei Königs-
winter, von Gesichts-
punkten dieser Art ge-
leitet, eingerichtet hat.
Da sind Wohnzimmer mit
Fensterplätzen, lauschig
und ruhevoll wie im
Bürgerheim, Schlafzim-
mer und Dielen mit fühl-
barem Stimmungsgehalt,
ohne daß jedoch die
Grenze überschritten
wird, d. h. daß etwa der
Charakter einer Privat-
wohnung zum Ausdruck
käme. So dient die mit
verhältnismäßig gerin-
gen Aufwendungen ge-
schaffene Einrichtung
derBestimmung des klei-
nen Hotels infolge ihrer
künstlerischen u. gedie-
genen Durcharbeitung in
vortrefflicher Weise, l.
loading ...