Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 26.1915

Page: 270
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1915/0294
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
270

INNEN-DEKORATION













4



« «





O











«





<•







*

t?

■» f!

«

(*



t*







f*







«











% -









**



v



B



«







0





" tJ



tt



f.*



»



ft











•»







t» *









V)







?*

































««



ARCHITEKT FRITZ ZEYMER —WIEN

KLEIDERABLAGE IM HAUSE G. IN WÄHR1NG

SEHNSUCHT NACH GROSSDEUTSCHEN MÖBELN

BRIEF EINES KLEINEN KAUFMANNS

Sehr geehrter Herr! Ihren Namen habe ich oft gelesen,
und stets in Verbindung mit klugen und guten Worten,
die ich mit einer Art herzlichen Vergnügens aufnahm.
Verzeihen Sie, wenn ein der Kunst so völlig Fernstehen-
der ein unberufenes Lob auszusprechen scheint! Aber
ich will ja damit nur sagen, daß ich vergnügt war, ver-
stehen zu können, was da ein offenbar kenntnisreicher
Mann gedacht hatte. Ich war in der Tat so ganz Ihrer

Meinung, daß für uns moderne Menschen nur moderne
Möbel in Betracht kommen. Es leuchtete mir besonders
ein, daß wir nicht so ausschließlich auf die Schönheit
bedacht sein sollen, sondern denken sollen, es ist aus
unserer Zeit und steht uns daher von vornherein
näher als all die schönen Dinge aus der Vergangenheit.
Es ist dies wahrscheinlich sehr unvollkommen wieder-
gegeben, und Sie werden vielleicht gar nicht so sehr
loading ...