Universitätsbibliothek HeidelbergUniversitätsbibliothek Heidelberg
Metadaten

Badische Fundberichte: amtl. Nachrichtenbl. für die ur- u. frühgeschichtl. Forschung Badens — 3.1933/​1935(1936)

DOI issue: DOI article: DOI article: DOI Page / Citation link: 
https://doi.org/10.11588/diglit.27454#0490

DWork-Logo
Overview
loading ...
Facsimile
0.5
1 cm
facsimile
Scroll
OCR fulltext
vor 600 n. Chr. nicht vorliegen. Alles ist gängiges Material, wie es immer in
Gräbern öes 7. Jahrhunderts auftritt. -Zu den spätesten Erscheinungen wären
die Funde aus Grab 15 (Schildbuckel, lange Riemenzunge und Lanzenspihe)
zu rechnen. Leider kann aus Raummangel der Beweis für öiese Behauptung
erst an anderer Stelle erbracht werden.

älnser Gräberfeld mit seiner bisherigen Belegung im 7. Jahrhundert dürfte
ohne Zweifel der archäologische Riederschlag der sränkischen Llrsiedlung von
Rheinsheim sein, die uns urkundlich erstmals 784 im Lorscher Codex (Krieger,
Topograph. Wörterbuch) in öer Form „Reginesheim" begegnet.

Lchristtum ;ur Ur- und Zrühgeschichte Badens.

Von G. Kraft, Freiburg i. Brck

1934.

Dauer W., Die Kulturen der vor- und frühgeschichtlichen Besieölungen des
Wieslvcher Amtsbezirkes, unter Einbeziehung der näheren älmgebung auf
Grund der bis jetzt ermittelten Funde. Wieslocher Zeitung 1933 (in der
Beilage und separat geheftet in Sammelband).

Dehrens G., Karl Schumacher. Mainzer Zeitschrift 29, 1934, S. 99—107,
I Abb.

Dernhard G» Ein steinzeitliches Bergwerk im Schotter öes Hochrheins?

Mannus 25. 1933, S. 387—389, 2 Abb.

Dlechschmidt, Kimmig, Zeuner, Kraft, Funö zweier vorgeschichtlicher Skelette
bei Burkheim a. K. Badische Fundberichte III, 1935, S. 197—204 mit3Abb.
Drauch E., Das Hockenheimer Heimatbuch: Aus 12 Jahrhunöerten Geschichte
Hockenheims. Hockenheim, Selbstverlag öes Berfassers, 1933 (darin Seite
14—18 älr- und Frühgeschichte, 1 Taf.).

Deecke W.> Amtlicher Zahresbericht 1933. Badische Fundberichte lll, 1934,
S. 138-176, mit 20 Abb.

— Rotizen über frühgeschichtliche Brunnen in Oberbaden. Baöische Geo-
logische Abhandlungen 5, 1933, S. 39—46.

— Rachrufe auf Deecke in: Badische Fundberichte III, 1935, S. 177—181;
Rachrichtenblatt für Deutsche Borzeit X, 1934, S. 192.

Dragendsrff H., Karl Schumacher zum Gedächtnis. Badische Fundberichte III,

1934, S. 137—138.

Eiden H., Aus dem Heimatmuseum in Säckingen. Badische Fundberichte III,

1935, S. 220—222 mit 1 Abb.

Erb L., Erläuterungen zu Blatt äleberlingen und Blatt Reichenau öer Geo-
logischen Spezialkarte von Baöen. Freiburg i. Br. 1934, S. 92—101, 115,
Zeittafel.

Fehrle E., Bauerntum und Frühgeschichte. Mein Heimatland XX, 1933,
S. 147—149.

Fischer W., Römische Funöe von Dietenhgusen an öer Pfinz (Amtsbezirk
Pforzheim). Bad. Fundberichte III, 1935, S- 205—209, mit 2 A'bb-, 1 Karte.
Freudenderg W., Der gegenwärtige Stanö meiner Llntersuchungen an öen
Primatenresten usw. Zeitschrift öer deutschen geologischen Gesellschaft 83,
1931, S. 642, 5 Abb.

— Wildschreh, Aussprache, ebenöa, S. 666.

— Die Fundschicht der Tonplastik aus dem Altdiluvium in Lützelsachsen bei
Weinheim (Süd), Grube Zörder. Zeitschrift öer deutschen geologischen Ge-
sellschaft 86, 1934, 1 Tast, 2 Abb.

Görsbach E., Die vor- unö frühgeschichtliche Erforschung öes Amtsbezirks
Säckingen im Zahre 1933. „Bom 2nra zum Schwarzwald" 1933, S. 40—42.

i Das folgenöe Berzeichnis führt die Arbeit von W. Deecke (Beiheft vom
Iuli 1935) weiter.

460
 
Annotationen