Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 3) — Haag, 1917

Page: 788
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1917bd3/0068
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DAS NACHLASS-INVENTAR VON CORNELIS NICK
(Mit Urkunden über Symon Kick).

Der Blumenmaler Cornelis Kick, ein Sohn des Amster-
damer Genremalers Symon Kick, ist wenig bekannt, und
seine Werke sind äusserst selten. Ein vollbezeichnetes Bild
von ihm beßndet sich in der Sammlung der kaiserl. Eremitage
in St. Petersburg (Kat. 1901 NC 1743). Ein anderes, ßott
gemaltes und ganz modern anmutendes Blumenstück befand
sich in der kleinen Sammlung van der Burgh im Haag
(1904 in Amsterdam versteigert); es ist mit dem vollen
Namen bezeichnet. Cornelis Kick muss aber, wie aus seinem
Inventar hervorgeht, noch viele andere gemalt haben; die
meisten werden da, wohl wegen der pastosen Malweise, als
unvollendet bezeichnet. (Vergl. Inv. Nrn. 12 und 23). Cornelis
Kick war der Lehrer des ebenfalls tüchtigen Blumenmalers
Elias van den Broeck. (Vergl. Beilage b).
dureuCnd.s- vom odfe de poeofercn, C/ ud/7en CorueA'.s- AM;/,', V
AM feren .s-cAdder &fuuen de$er Aede Mu?Acrohou op deu 45' -7du//
4554 oo?eHedeu, oudfer doof oudrupßd eode oudderpedofen.
Gefu^reerd door Crd/ucr/no /Se/monA, ^e.s?eooreu Sc/ndsfer (vereidigte
Schätzerin).
Cornelis Kick Unterlässt vier minderjährige Kinder:
Maria , Symon, Harmanus und Willem.
du de fduueu/mwer.*
Ein altes Bett mit Zubehör: einfaches, zum Teil beschä-
digtes Porzellan; 4 spanische Stühle, ein alter Tisch.
loading ...