Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 3) — Haag, 1917

Page: 873
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1917bd3/0153
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DAS NACHLASS-INVENTAR VON JOHANNES
WITHOOS.

Houbraken (II S. 188) erzählt von Johannes Withoos , einem
Sohn des bekannteren Malers Mathias Withoos , dass er lange
Zeit in Rom gelebt habe, Aquarell-Landschaften malte, viele
Studien von Landschaften und Schlössern mitbrachte, als
er wieder über die Alpen zog, und endlich durch einen
Zufall 1685 an den Hof des Fürsten von Sachsen-Lauenburg
gekommen sei. Aus seinem Nachlassinventar geht hervor,
dass er Anfang 1688 oder kurz davor in Amsterdam ge-
storben ist.
Der Notar van den Kerckhoven begiebt sich am 12.
Januar 1688 auf Ersuchen von S^ Jan de Jager in dessen
Haus, um die Habe zu inventarisieren, JoaMaea
ILdAoaa, m a(/a ^h.scAdder nAagr ?agdgf doV (udrayad
Aeg/A
Darin kommen vor:
27 kleine Holzschachteln mit getrockneten Tierchen und
allerlei Ungeziefer um aa V acAddgrea.
Agaü/e cLyag rLo.syga.s' mA drooqg verwes.
Ag/u'qg .sfacAea wd par^ag'mgn^ (Pergament), .suo edy)?. (da
yrooA
Ag-^z &occA . . . wm &a(Ma^agrda?a .- dAsA La qgagraA',? /uagcOrtgao
Jd(faaM)r/dm.S'ts' wdara^-s aaa Uoedaerh
NcAddgr(/'ga .*
Aga .scAddgry /ag^ gea .s'U'ar^g .S'.yadg ggg( Sh'dggea.
Aga .s'cAddgraadrag/;^' gga qMe.syg dacraoor.
loading ...