Bredius, Abraham [Oth.]
Künstlerinventare: Urkunden zur Geschichte der holländischen Kunst des XVIten, XVIIten und XVIIIten Jahrhunderts (Band 3) — Haag, 1917

Page: 825
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/bredius1917bd3/0105
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DAS NACHLASS-INVENTAR VON JOHANNES
DE HAES.

Das Nachstehende ist alles, was mir über den Delfter
Johannes de Haes , der Landschaften, Spukbilder (.ypoAerpYpes)
und Stilleben gemalt hat, bekannt ist. Merkwürdig ist,
dass er in den Büchern der Sh Lukasgilde von Delft nicht
erwähnt wird. Johannes de Haes fand den Tod im Dienste
des Vaterlands auf dem 1666 im Kriege gegen England in
Brand geschossenen Schilf des Admirals van Obdam.
Inventar der Habe des verstorbenen Malers Johannes de
Haes (in Delft, aufgenommen am 23. Juni 1667), der 1666
mit dem Schilf Duvenvoorde zum Krieg gegen die Engländer
ausgefahren ist und dabei am Tage der Delfter Kirmes
auf dem Schilf des Kapitäns (Admiral) Obdam, das Feuer
gefangen hatte, umgekommen ist.
vcw de poedere^ door JoAenme.? de Eue.?, Au ?ip?
^evcu ?cAdder, Mdperuren mebtd ?cAäp -DuveMvoorde m dddd ^e%
omdop ikpe?^? de EhpeAscAe e?3 edduer pp De(^A?cAe Aernhs wE
Copü (%dum m peruecTd e^ nieder deo^
?MpekdeM.
Der Maler hinterliess ein Töchterchen im Alter von 6^
Jahren, Namens Margreta.
Ee7^Am?AoeAdLVe?Auede^Keru7er?dpA, He?^pde. / ddd.—
liA'^zcAedeure)^, Aodr, Aue?, ?o^d, ?eep , epere^^,
Areol, D&&elpe%? (Holzgefässe) ed.„ dd.—
DLe ?AucApe? ?cAdderp, ?pude weder^pe? (Marine-
bilder) wm N' Ko?7wuer.^ dt?—d—d
Ecu ?AucA Eeer)7^u7^ IEd77^e7d naede jpe)^
pedne?z (Federzeichnung)

g—p—0
loading ...