Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 23.1908

Page: 279
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1908_1909/0304
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ARCHITEKT CARL WITZMANN—WIEN.

Ausstellungs-Empfangshalle.

DIE JUBILÄUMS-MÖBEL-AUSSTELLUNG IN WIEN.

Ein Klub von Industriellen gibt von drei
zu drei Jahren eine Übersicht der Möbel-
Fabrikation. Früher waren diese Ausstellungen
einfach Warenmuster aus Tischler- und Tape-
zierer-Niederlagen. Ein Sammelsurium von
Renaissance, Rokoko, Empire und Jugend-
stil im gangbarsten Mode-Arrangement. All-
mählich aber, mit dem immer stärker werdenden
Einfluß, welchen die Künstler auf die Gestal-
tung des Raumes und seine charakteristische
Einrichtung nahmen, wandelte sich das Bild.
Erst begannen die führerlosen Versuche der
Anlehnung, die zaghaften Orientierungen nach
den Beispielen, die ein künstlerischer Wille
der Gesamtheit gab. Jetzt aber bereits zum
zweiten Male hat der Klub direkt die Ober-
leitung der Ausstellung einem Architekten
übergeben, und damit die Kräfte eines tech-
nisch eminent ausgebildeten gewerblichen
Könnens in den Dienst der neuen Sinnes-
Kultur gestellt. Der immer mehr an Tiefe

und Breite gewinnenden Bewegung, die darin
gipfelt, der modernen Kunst -Industrie durch
die vollständige Verschmelzung eminenter
künstlerischer und werklicher Qualität ideale
Werte zu gewinnen, ist hier wieder neue
Weiterung gegeben.

Architekt Karl Witzmann, dessen Ent-
wurf für die Gesamt-Installation preisgekrönt
wurde, hat die schwierige Aufgabe über-
nommen , den vielfältigen Bedürfnissen der
einzelnen Aussteller gerecht zu werden, ohne
deshalb den Kollektivsinn der Darbietung zu
schwächen. Die Anordnung zeigt, wie hervor-
ragend die jungen Architekten der H offmann-
Schule praktische Raumverhältnisse zu ge-
stalten wissen und welche reizvolle Beimengung
einer über das Zweckliche weit hinausreichenden
Lebens - Anmut diese sinnlich - warmblütige
Wiener Kunstart auszeichnet. Als eine mo-
derne komfortable Schau über Zinshaus-
Wohnungen, wie sie sein sollten und könnten,

1009. V. 3.
loading ...