Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 39.1916-1917

Page: 103
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1916_1917/0115
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
ERLÖSUNG DER

Pilichterf,ili Dlchts weiter als erstarrte
Haltüng, wie ■ Rn StrammStehen in der
gefordert, befnl? V°n der jeweiligen Aufgabe
S!and in dies'"\Wird' J^ic^ Nutzgegen-
'tets bereit d w e'n "slumnler Diener",
2T? zu gehorX^ mkTASeines menschlichen
'tanden einGrur, , ~~ Das könnte unter Um-
f Weckgeräte un"; Se'n' den Anblick der reinen
*°n,uns ethiSch öerhaßt zu machen. Denn wer
J1? 6 skl^ , mten Mitteleuropäern

/f,6117 Alle ubprVlSC0he Gesinnung um sich
f fll^entliches Sn fßiße Liebedienerei und
nUr,Ekel. Mit u^eichellecken wecken in uns
H:dnUng. aber erLer,Auffassung der sozialen
P*.'nicht. W' aUC,h der Pflicht verträgt sich
hal 0t ^äre, dl * PfUcht nur «*> ^mdes
d??' sie Wär! Wlr Uns einfach zu fügen
SnllCher2wale Uns nichts anders, als ein
Pfl ch7rei- Aber der^ Vetrab;sch^ngswürdige
wn a entspricht T deutscl>en Auffassung der
iZ ' Wille frei T^?112 und ga'

nicht. Erst

"l1' s>nd wir , ' Mcn. der sittlichen Ford erung
'Cphen AusdructÄ*. ^n schönen, urdeut-
ZT das Qeräl S"** *u ^brauchen. Und
~ Jrauch diktiert x F°rm allein vom rohen
Will ' WCiter als ein s!rWUnLgen erhält' ist es
WÜlens. jeder eiSL^?' jedeS eigenen
8 nen Wesenheit. Seine Er-

" Wesenheit. Seine E
..............

ZWECKFORM.

lösung erfolgt erst dadurch, daß sich der Herr
zu ihm herabneigt und es als seinesgleichen
anerkennt. „Auch du tust nur deine Pflicht,
spricht er zum Gerät, und der Adel der Pflicht
hebt dein und mein Tun auf die gleiche Höhe.
Edles Material soll dir dann zu deiner Arbeit
gegeben werden, einer tüchtigen Ausführung
bist du wert. Ich weiß, du wirst es danken,
indem auch du ein treuer, fleißiger und aus-
dauernder Diener, nein Helfer bist. Und deine
Formen sollen frei sein, sie sollen harmonisch
aus einem inneren Wollen erwachsen. Frei und
edel bist du, mein Gerät, weil deine Gestalt
aus den Stoffen und Zielen, die die Aufgabe
bedingt, organisch geworden ist. Auch ich, der
Mensch, bin nur eine arme — und doch so
reiche und edle Zweckform. Was sind meine
Glieder anders als Geräte? Mein ganzer Bau
dient, dient der Erhaltung, der Arbeit. Und
doch ist mein Körper das edelste plastische
Gebilde. Aber hier ist der Zweck auch zur
höchsten Weihe erhoben, indem er dem Wesen
dient, dem keines gleich, dem Menschen, a. j.

£

Das Genie ist in mehr als einem Sinne ein Nacht-
wandler; in seinem hellen Traume vermag es
mehr, als der Wache, und besteigt jede Höhe der
Wirklichkeit im Dunkeln......... Jean Paul.

■■■■■■■
loading ...