Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 39.1916-1917

Page: 115
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1916_1917/0127
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
W' U- AUSF: TIT.r, ,

Ü ^*-"H FRANKFURT.

• goldfarbenes kissen mit seidenstickerei«

Nein-

± l rna

DIE UNERSETZBARKEIT DER STICKEREI.

Z„u ma^chenlri!!lndin' Ihre Besorgnisse
,U^ft uns* "lcn .2« teilen. Sie sehen die
S?n, 2u düster \y7 Kunstzweiges entschie-
.^tail^t täglich neue

°en auftauchen und angeprie-
nur Geduld, binnen kurzem

6rden diese

V0™-*° Kreits"»? ^lten dahin gewandert
VoJgangeri ts Hunderte und Tausende ihrer

Arn Dheit- Es w iD den 0rku* der Ver-
auef61 ausS D0Ch immer so: Ging ein
Uch «ehon eir,lna^SWeise gut- «ug» tauchte

Denkend

W

are

ist

-i Gin E r s 3. t z
a nähmet"' ""^kaufmännisch

- es nun , \an' mit der guten alten
klagen vn^^i' "ie ist tot, mausetot;

von dp«, ü al lol< mausetot;

01 "Ersatz". Was aber war

in Wirklichkeit die Folge der Verbilligung, des
Massenangebots, der Verschlechterung? Der
ganze Artikel wurde totgeschlagen, totge-
hetzt, die Ersatzmänner gruben sich selbst das
Grab, rissen allerdings den ganzen wertvollen
Artikel mit, auf den sie sich mit ihrer Verbil-
ligungssucht geworfen hatten. Und seien Sie
überzeugt, mit den imitierten Filetdecken, den
gedruckten Applikationen, und was sonst noch
Ihr Herz beschwert, wird es nicht anders er-
gehen. Sie beherrschen für eine kurze Weile
das Warenhaus, bis der Herr Einkäufer wieder
eine andere Neuheit, einen andern „Reißer"
findet, da sich auch das Publikum bald an dem
Überangebot sattgesehen hat. Na, und nach
einiger Zeit werden wieder die guten, echten

........■■■■■■■■■................
loading ...