Innendekoration: mein Heim, mein Stolz ; die gesamte Wohnungskunst in Bild und Wort — 52.1941

Seite: 210
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/innendekoration1941/0218
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
210

INN EN-DEKORATION

»TRUHE AUS KALBSPERGAMENT MIT HANDVERGOLDUNG« ENTWURF UND AUSFÜHRUNG: KARL ROTERS

Dido mit Aeneas (Kestner-Museum, Hannover) - Gegenständen großen Formates, die aus freier künst-
oder Schlachtenszenen und Turniere. Das Münchner lerischer Eingebung heraus entstehen.
National-Museum besitzt die Braut-Truhe der Her- Das über einem Holzkern gespannte Kalbsfell
zogin Jakobäa von Bayern aus dem Jahre 1512, eine wird unter Verwendung von Buchbinder-Werkzeugen
reiche italienische Intarsien-Arbeit: zwischen korin- mit linearen Motiven frei aus der Hand heraus ver-
thischen Säulen scheint das Gitterwerk der Türen ziert. Um das Leder aufnahmefähig zu machen, ge-
geöffnet und täuscht so den Einblick ins Innere vor. schieht zuerst die Grundierung mit einer Flüssigkeit.
Reiches Schnitzwerk zeichnet die Truhen der Hoch- Mit Hilfe elektrisch geheizter Vergolder-Rollen und
renaissance aus; man liebte es damals, das Holz Stempel, deren Temperatur genau geregelt wird,
dunkler zu tönen und die Verzierungen mit Gold zu trägt er die hauchdünnen Goldplättchen auf, zieht
erhöhen oder aufzulichten, um so einen Farbenklang mit ihnen aus freier Hand Linien, stets sorgsam den
von besonderer Wirkung zu erzielen. Wärmegrad beobachtend, da zu starke Wärme das

An diese alte Handwerks-Tradition knüpft auch empfindliche Fell bräunt und so die Lichtwirkung des

Karl Roters-München an. Seine Truhen aus Kalbs- Goldes beeinträchtigt. Bei seiner Arbeit bedient sich

Pergament sind für repräsentative Räume gedacht. Roters nur einer kleinen Anzahl von Werkzeugen,

Sie verlangen edles Material in ihrer Umgebung, um die Einheitlichkeit der Zeichnung zu wahren:

Fußböden aus Marmor, die Farbenpracht orienta- zwei Rollen und vier Stempel verschiedener Breiten

lischer Teppiche, Bildwirkereien als Hintergrund. verwendet er zu seinen Truhen. Ausschlaggebend für

Dann können sie die volle Wirkung entfalten. den künstlerischen Eindruck ist die Beschaffenheit

Des jungen Künstlers Vorliebe gilt unter den Werk- des Pergaments, seine Dehnbarkeit und seine Tö-

stoffen dem Pergament. Nur selten verwendet er Le- nung, die vom matten Elfenbein-Weiß über zartgrün-

der, und wenn, dann nur Marokain oder farbig ge- liehe Färbungen, durch das in den Adern gestockte

töntes Wildleder zur Innenausstattung seiner Arbei- Blut erzeugt, ins Lichtbraune hinüberwechselt,

ten. Neben den im Auftrag geschaffenen Chroniken, Karl Roters ist aus dem Buchbinder-Handwerk

den Dokumentenrollen, den Stammbäumen und hervorgegangen. Nach dem Besuch der Kunstschulen

allerlei Behältnissen zur Aufbewahrung wertvoller in Stuttgart und Frankfurt erhielt er seine Ausbildung

Urkunden, verlockt dieser eigenartige Werkstoff zu als Buchbinder bei Ernst Rehbein auf der Mathilden-
loading ...