Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 25.1909-1910

Page: 107
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1909_1910/0124
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
i

moriz von schwind morgenstunde

Schackgalerie, Manchen

DIE ANFANGE DER AMERIKANISCHEN LANDSCHAFTSMALEREI

Von Paul Clemen

Die amerikanische Landschaftsmalerei ist sitionen. Was den eigentlichen Charakter der

nicht viel mehr als ein halbes Jahrhundert amerikanischen Landschaft ausmacht — nicht

alt; vorher gab es nur eine Landschaftsmalerei die Besonderheit der Bodenformation, sondern

in Amerika. Die Väter der Landschaftsmalerei die Besonderheit des Lichtes, der Luft: das

auf amerikanischem Boden, Thomas Doughty blieb dieser ersten Generation noch verborgen,

und Asher Brown Durand etwa, sahen nur Die erste selbständige Schule der Land-

den Boden dieses neuen Amerika, und gaben Schaftsmalerei in Amerika ist die Hudson-

ihn mit einer fast geographischen Treue wie- riverschule. Sie beginnt wie fast eine jede

der — aber sie sahen ihn mit europäischen der modernen Landschafterschulen mit der

Augen, mit den Maleraugen der Engländer und Darstellung eines einzelnen, kleinen, abge-

der Franzosen. Und der große Phantast Thomas schlossenen Gebiets — in dessen Schönheiten

Cole, der erste vielleicht, dem sich der Blick vertieft sie sich liebevoll und aufmerksam,

für das majestätisch Großartige der amerika- und ganz langsam wächst in diesen Malern,

nischen Landschaftsszenerie erschloß, nahm die den Blick immer auf die gleiche Szenerie

doch die einzelnen Elemente dieser Szenerie gerichtet hatten, das Gefühl für die eigen-

nur als Requisiten und Versatzstücke für den tümlichen malerischen Reizedieser Landschaft.

Aufbau seiner großen dramatischen Kompo- So war es in Frankreich mit Barbizon, so war

107

14«
loading ...