Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Hrsg.]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 63.1912-1913

Seite: 12_385
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1912_1913/0534
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Kleine Nachrichten.

wurden Entwürfe von
Otto Bengel, Joseph
Adler und Ljans S t a 11 <
bitzer; — sämtlich in
München.

eim Wettbewerb für
^ Rathaus und Saal
bau in Bochum (f. S.

256) liefen \\5 Arbeiten
ein. Zur Verteilung ge-
langten 2 Preise zu
8000 21t. an fjerm. Bil-
lin g, Karlsruhe, — und
C. W. Leonhardt
dcKarlBlattner, Frank-
furt a. 21t.; — 3 Entwürfe
erhielten Preise von je
3000 2Tt.: von Zürgen -
sen & Bach m a n n,
Eharlottenburg,— 'K ö h-
ler und Kranz, Ehar-
loltenburg, — Ernst Prinz,
Kiel; — angekauft wur-
den 3 Entwürfe: von

Alois Beck, Gffenbach,
—Krämer und bjerold,
Düsseldorf, — peinrich
ksan sen, Kiel.

Y58. Pallas, in Kupfer getrieben; von Franz Bernasek.

^>er Wettbewerb der

^ elsaß - lorhringenschen Verkehrsvcreine un:
künstlerische Steinzeichnungen für Eisenbahnwagen
(f. 5. 290) kam am 7. Juni zur Entscheidung. Es
waren 67 Arbeiten eingelaufen; davon wurden nach
eingehender Durchsicht sieben
um je (75 2tt. angekauft; Ver
fasser: Frl. ITT. Bretzl, L.

^ oltzmann, A. Thomas,

A.Tammifsar, P.Ledoux,

R. Allenbach; die zur Ver-
fügung stehenden Ehrenpreise
zu je 50 21t. fielen an £). E.

^oltzmann, Frl. 21t. Bretzl und
2). B. Allenbach.

lein, Darmstadt, —
Schütz, Magdeburg,
heim bei Darmstadt,
— Ernst Behring

Die ersteren stanimen von:
Aich. Leubert, Karls-
ruhe, — Max Eckhardt,
Gr. Flintbeck-Voorde bei
Kid, — Willy Meyer,
Dresden, — p. Schulze,
Dresden,—KarlDocter,
Düsseldorf,—Karl August
und Paul Kummrich,
Dresden, — Walter
Schmitzer, Quedlin-
burg, — Theod. Sohin,
& 21. Th rist, Darmstadt,
—-Herrn. L eiten st orfer,
21tünchen, — Giesecke
& 2Veilzke, Eharlotten-

burg.-Die ange-

kausten Entwürfe hatten
zu Verfassern: Paul

Weiße, Dresden, —
Erich Lange, Leipzig,
— Ernst 231 aum, Dres-
den, — Willy Meyer,
Dresden, — K. 21tax
Köhler, Dresden, —
Paul Jäger, Sebnitz,
— Lehr & Leu bert,
Nürnberg, —Wilh.K o ch,
Berlin-Friedenau,—L o cke
(Mitarbeiter: c b e r),

Posen, — Ernst Vetter-
Walther Günther und 2<urt

— Jakob Feldmann, Gries-

— Otto Bartning, Berlin,
er, 21tünchen-Schwabing, —
Rupert von Miller, Mün-
chen. — Außerdem wurden noch
\ 2 Entwürfe zur Einreihung
in die beabsichtigte Publikation
vorgcschlagen.

-"um Wettbewerb für kleine
<?J prorestant. Kirchen in
Sachsen (s. S. 256) waren
nicht weniger als 733 Entwürfe
eingelaufen, von denen j0 mit
je 250 21t. preisgekrönt und \5
zu je f00 21t. angekauft wurden.

Gfentürchen; von Jos. Bernasek,
Pasing, patiniertes Messing.

(Ve d. wirkt. Größe.)

Sür das Reklameplakat der
Stadt Heidelberg (s. S. 63)
liefen \2 Entwürfe ein. Es
wurde von der Verteilung eines
ersten Preises abgesehen; ein
zweiter Preis (si<00 21t.) wurde
Max Frey, Dresden, — je ein
dritter (300 21t.) den Malern
F. Huth und G. Reis in
Heidelberg zuerkannt. Ange-
kauft mit je 200 21t. wurden
Entwürfe von Iwan pu-

585
loading ...