Deutscher Altphilologenverband [Editor]
Mitteilungsblatt des Deutschen Altphilologenverbandes — 20.1977

Page: f
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/mdav1977/0037
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INHALT

Steinthal: Zum Thema Latinum und „Lateinkenntnisse“ 1
Scheda: Lehrpläne für den Lateinunterricht in der Sekundarstufe II 4
Die Antikensammlungen der Bundesrepublik Deutschland:
Antikenmuseum der Staatlichen Museen Preußischer Kulturbesitz 5
Antikenmuseum Bochum 7
Rheinisches Landesmuseum Bonn 8
Die Antikensammlung des Martin von Wagner Museums in Würzburg 9
Zeitschriftenschau 11
Buchbesprechungen 13
Hinweise 16

Die mit Namen gezeichneten Artikel geben die Meinung des Verfasser, nicht unbedingt
die des Vorstandes wieder.
Das Mitteilungsblatt umfaßt drei Abteilungen mit drei Redaktionen:
1. Didaktik, Schulpolitik:
Red.: Dr. Walter Burnikel 6602 Dudweiler, Joseph-Haydn-Str. 18 und Dr. Rainer
Nickel, 3102 Hermannsburg, Christoph-Grünhagen-Weg 3 a
2. Wissenschaftliche Information, Schulbücher:
StD Wolfgang Königer, 1 Berlin 41, Bundesallee 79a
3. Zeitschriftenschau:
Red.: OStD a.D. Dr. Ludwig Voit, 8 München 81, Stargarder Str. 10
ferner bringt es
Berichte und Nachrichten

Bei unverlangt zugesandten Rezensionsexemplaren ist der Herausgeber nicht verpflichtet,
Besprechungen zu veröffentlichen. Rücksendungen finden nicht statt.

Diesem Heß ist ein Prospekt vom Schöningh Verlag Paderborn beigefügt.

Vertat and Anzeigenverwaltung: Carl Winter, Universitätsverlag, 69 Heidelberg 1, Postfach 106140. Be-
zngsgebühr: Von den Mitgliedern des Deutschen Altphilologenyerbandes wird eine Bezugsgebübr nicht
erhoben, da diese durch den Mitgliedsbeitrag abgegolten ist. Für sonstige Bezieher wird der Jahrgang
mit DM 6.- berechnet. Erscheinungsweise: vierteljährlich. Satz und Drude: Georg Appl, Wemding.

UNIVERSITAtSw
BIBLIOTHEK
HEIDEL&ER©

3
loading ...