Deutscher Altphilologenverband [Editor]
Mitteilungsblatt des Deutschen Altphilologenverbandes — 20.1977

Page: 16
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/mdav1977/0071
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
nicht alle besprochen werden können, vermisse ich persönlich L. Alfonsi. L’Elegia
di P. (1945) u. E, Burck, Röm. Wesenszüge der augusteischen Liebeselegie (Hermes
80, 1952), . . . sed alii alia vident.
Friedrich Seck (Hrsg.), Isokrates. Wege der Forschung Band 351, Wissenschaftliche
Buchgesellschaft Darmstadt, 1976, 70.- DM (Mitglieder 40- DM)
In diesem Band geht es weniger um Textkritik und die Erforschung der Über-
lieferung. ImMittelpunkt des Interesses stehen maßgebende Arbeiten über den poli-
tischen Publizisten Isokrates (B. v. Hagen, I. u. Alexander; H. v. Arnim, Das Testa-
ment des I. / Gedanken über polit. Sophistik; A. Momigliano, Europa als polit. Be-
griff bei I. u. den Isokrateern; W. Jaeger, Die Datierung des Areopagitikos des I. u.
die Opposition in Athen), den Begründer und Baumeister literarischer Gattungen (J.
Sykutris u. K. Münscher, Isokrates’ Euagoras; G. Misch, Isokrates’ Autobiographie;
H.-O. Kröner, Dialog und Rede; F. Seck, Die Komposition des Paegyrikos), den
Redelehrer (K. Barwick, Das Problem der isokrateischen Techne). Besondere Aufmerk-
samkeit verlangen auch H. Erbse, Platons Urteil über I., und die abschließende Biblio-
graphie, die leider häufig keine Selbverständlichkeit ist. Es ist zu bedauern, daß I.
heute nicht mehr zum Kreis der Schulautoren und meistgelesenen griech. Schriftsteller
gehört.
Wolfgang Königer

Hinweise

1. Didaktische Dia-Reihen mit Kommentar
herausgegeben durch den Schweizerischen Altphilologenverband
zu beziehen bei: Staatlicher Lehrmittelverlag, Moserstraße 2, CH-3013 Bern
I Reihe: Das römische Theater
20 Farbdias, gerahmt (röm. Theater- u. Amphitheatergebäude, antike Darstellun-
gen in Mosaik und Malerei, moderne Aufführung usw.)
Kommentarheft von Christian Zindel, 50 Seiten (A 4) und 7 lose Seiten mit Kurz-
kommtar, Übersicht über die Entwicklung des röm. Theaters, Erklärung der Ter-
mini, Detailangaben zu den einzelnen Abbildungen, Literaturhinweise.
Preis Dias und Textheft sfr 18.-, Textheft allein sfr 5-
II Reihe: Das Griechische Theater erscheint Ende September 1977
20 Farbdias, gerahmt (griech. Theatergebäude, Masken, Schauspielerdarstellungen,
Szenendarstellungen, Theatermarken usw.)
Kommentarheft von Christian Zindel in ähnlichem Umfang und Aufbau wie beim
römischen Theater. Preis Dias und Textheft sfr 18.-, Textheft allein sfr 5.-.

2. Unter dem Titel „Begegnungen mit der Antike“ bietet der SFW 2, das
zweite Radioprogramm des Südwestfunks, folgende Schwerpunktsendungen an:
25. Dezember (1. Weihnachtstag)1 OVID
6. Januar (Heilige drei Könige)1 SUETON
14. April (Karfreitag)1 AUGUSTINUS
Februar3 Peter Wapnewski: Johann Heinrich Voss
Februar/März2 HOMER: ODYSSEE (II) (Übersetzung: Johann Heinrich Voss)
März3 Rudolf Hagelstange: Neun Tage und viele Jahre aus: „Der große Philou“
Sondersendungen
in „Fortsetzung folgt“
in der „Matine“ am Sonntag
im „Abendstudio aus Baden-Baden“

1 10.00-11.00
2 15.00-15.25 (außer Sa/So)

3 10.00-10.30

16
loading ...