Zeitschrift des Badischen Kunstgewerbevereins zu Karlsruhe — 3.1887

Page: 231
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zbkgv1887/0279
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Kunftgctpcrbeblait. 5. 3al!r9a«3-

Ho. i:

Dk äon!urrcri3ausftcIIimg beutfdjer £unftfdjmtebear betten

in £arlsrufye.

Pon ^ranj Salcs ^Hcyer.
HTit 2(bbilbitngeii.

Sie $rei§bewerbung füv arbeiten befbvQ»
tiöer §oljffitlptur, weldje ber älfiftelbeutfdjc
Stimftgewerbeberein 511 granffurt a9Jc. im Saufe
bc§ Porigen Snf)ie§ Peranftaltct I;at, ift für ben
Söabifdjeu Sunftgeroerbeberein bie 33ernnlaffung
geworben Jit einem äfjnlicfjen SBorgeljen in S8c-
(^ug auf bie $unftfd)miebeted)nif. Wem ging
[jierbei in StorlSruljc wie in granffurt Pou ber
Stnjtdjt ou§, bafj e§ äWedmäfjiger fei, bie aaZ-
geführten ©egenftönbe 511 prämiiren, al§ bie
3eid)iiungen uub Entwürfe, unb bafj bie
gntcreffen beö ®unftgewcrbe§ bind) bie ®on-
jentrirung ber Sljätigfeit auf ein ©pejiatgebict
beffer geförbevt würben, n(§ burdj bie SSer-
nnftaltung gewerblicher ©djauftetlungen aß-
gemeineren EfjarafterS. ©§ liegt ja fcfjr nalje,
bofj bei ber 33efdjrnnfung auf- ein fpejialeä
gelb bie Überfielt unb ber Sßergleid) wefentlid)
erleidjtert werben.

SSäfjrcub ba% granffurtet Unternehmen
einen internationalen Umfang Ijatte, richtete ber
Sßabifdjc Stunftgcwerbeüercin fein 2lu§fd)reiben
jebod) nur au bie Sunfifdjtoffer Seutfd)Ianb§.
Sie jaljlrcid) eintaufenben Slnmelbungen madjten
e§ mögtid}, bie programmgemäß borgefeljene
Aufteilung ber einlommenben arbeiten 511 einer
eigentlichen gadjouSftellung ju erweitern. Sa
bie jur ^Beifügung geftelltcn 9täumlicf)teiten ber
großljcräogl. Orangerie genügenben $(a{3 ge*
lunfjrten, fo würbe befddoffen, moberne ©d)miebe-
eifenarbeiten au§ *ßribatbefijj mit in bie 2(u§-
ftetlung aufzunehmen unb berfetben eine jmeite
Abteilung beizufügen, wetdje fid) auf eine Sar-

ffun[t9troerbeMatt. in.

ftcllung ber @dnuiebccifentcd)nif an ber Jjpanb
befonbcrS 31t biefem ßwede. gefertigter S?Xrbett§-
ftürfc unb auf eine graofjtfdje ©nippe erftredt.

Sie Aufteilung würbe am 17. Sult mit
feiertid)cm Alt eröffnet, uadjbem ba£ ^ßrei§-
gcricfjt fid) feiner Aufgabe cntlcbigt tjatte; at§
(Sdjtufjtermiu ift ba§ ©übe be§ (September in
Au?fid)t genommen.

An eine fjübfd) bcl'orirtc 9iotunbc, Welche
al? (5inpfang§= uub (SiutrittSrnum bient, fdjliefjt
fid) bie SängSljalfe mit ben Au§fteltung§objefteu
an. Sie eine Jpälfte ift ben ausgeführten
©egenftänbeu, bie anbevc bem grapl;ifd)en
Seit gewibmet.

Siefer letztere giebt junädjft einen ge-
fdjidjtlidjen Übcrblid burd) bie S3orfüt)ning
Pou einigen tjunbert Aufnahmen unb 9tepro-
buttionen älterer Arbeiten, fpftematifdj georbuet
unb ben 3eitraitnr Pom 12. Safjrtninbcrt bi§
jur ©egenwart umfaffenb. Sine weitere Unter*
nbteifung erftredt fid} auf moberne Entwürfe.
^tjotograpljieu, ©R^en, pülpdjroine Sar-
fteHungen, Setait= uub SBerfjeidniungen bitben
ba§ äufjerft umfangreidje Material unb geftatten
an unb für fid) fdjon einen ©iubtid in bie Art
unb SBeife, in Weimer bie Ijeutige Qdt ba§
©djmiebeeifen betjanbett, ma§ nod; um fo inter-
effnnter erfdjeint, al§ 511 Piefen ber Entwürfe
aud) bie Ausführungen in ber erfteu Abteilung
borljaubeu finb. ©djulcn, 9)hifeen, Ardjitcften
unb Sunftgewcrbetreibenbe au§ allen Seilen
Seutfd)lanb§ f;aben bereitwiltigft unb in au-
erfeunen§wertefter SSeifc biefe§ Material jur

34
loading ...