Deutsches Archäologisches Institut / Abteilung Athen [Editor]
Mitteilungen des Deutschen Archäologischen Instituts, Athenische Abteilung — 19.1894

Page: 143
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/am1894/0175
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
DIE AUSGRABUNGEN AN DER ENNEAKRUNOS. II.

Gerade vor einem Jahre habe ich in dieser Zeitschrift (XVII
S. 439) über die Ausgrabungen berichtet, welche das deutsche
Institut im Winter 1892/93 in Athen zwischen Akropolis und
Pnyx ausgeführt hatte. Als wichtigstes Resultat dieser Arbei-
ten konnte ich mitteilen, dass meines Erachtens die Ennea-
krunos-Frage durch den Spaten gelöst, dass die Stelle dieses
Hauptbrunnens der Stadt thatsächlich nachgewiesen sei. Ein
ausführlicher Bericht über die aufgedeckten Bauwerke und
die mancherlei Einzelfunde sollte im Laufe des Jahres erschei-
nen. Ein erster Teil, die Besprechung des Bezirks eines Heil-
gottes ist auch in dieser Zeitschrift (XV11I S. 231) veröffent-
licht worden. Das Erscheinen des Hauptberichtes hatte sich
wegen der von dem Unterzeichneten unternommenen Ausgra-
bungen in Troja und wegen persönlicher Verhältnisse verzö-
gert. Da nun im Laufe des Winters die Ausgrabungen an
der Enneakrunos wieder begonnen und bis jetzt (Mitte März)
fortgesetzt wurden, schien es zwecklos die früheren Resultate
ohne die neuen Ergebnisse zu veröffentlichen. Eine ausführ-
liche Darstellung wird später in dieser Zeitschrift erscheinen ;
jetzt soll wenigstens ein kurzer vorläufiger Bericht über die
letzten Ausgrabungen , welche gerade zum Abschluss gelangt
sind, gegeben werden.
Die erste Aufgabe,welche für die diesjährigen Ausgrabungen
gestellt war, bestand in der Aufsuchung des grossen Fels-
canals, welcher notwendiger Weise vorhanden sein musste,
wenn die früher gefundene Brunnenanlage wirklich die von
Peisistratos angelegte Enneakrunos ist. Man durfte vorausset-
zen, dass der Anteil des Tyrannen an der Herstellung des
berühmten Brunnens sich nicht darauf beschränkt habe, ein
neues Brunnenhaus zu bauen, sondern dass er nach dem Vor-
loading ...