Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 35.1914-1915

Page: 407
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1914_1915/0429
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
MAX BURI.
STUDIE :
WILDERER

DIE NEUEN INHALTE.

VON WILHELM MICHEL.

Die neue Form ist erkämpft, oder sagen wir
richtiger: die neue Sprache, der neue
Ausdruck. Der Impressionismus ist tot. Im-
pressionismus bedeutete ungeistige Empirie,
naive Sinnlichkeit, Materialismus. Die von ihm
entwickelten Darstellungsmittel widerstrebten
jeder entschiedenen Geistigkeit. Deshalb mußte
er fallen. Denn soviel war zum Schlüsse allen
klar geworden: auf dem Wege einer weiteren

Differenzierung der impressionistischen Me-
thode ging es nicht mehr vorwärts. Es mußte
auf ein neues Gebiet übergetreten werden, auf
das Gebiet subjektiver Geistigkeit. So begann
man die alte Abhängigkeit vom Naturvorbild
zu brechen. Man durchschaute die anscheinend
so glänzende Differenzierung der impressioni-
stischen Mittel in ihrer inneren Hohlheit und
Unergiebigkeit. Man begann der Sprache des

J915. VI. 2.

407
loading ...