Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 25.1909-1910

Page: 72
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1909_1910/0088
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Ii Kmisibibliotliek
Sl. i.ii liehe Museen
zu llm-lin

NEUE KUNSTLITERATUR — PERSONAL-NACHRICHTEN »

1 S

Vi l/'ARLSRUHE. Kunstverein. Nachlaßausstellung danken- und seelenvolle Kunst Hans Thomas, zu (4

i) **■ von Hermann Braun. Dem Andenken des im deren Lobe wir an dieser Stelle wahrlich nichts hin- V)

M vorigen Jahre in seiner Heimat Hausbergen in West- zuzufügen nötig haben. Besonders interessant ge- M

() falen frühzeitig verstorbenen Künstlers Hermann staltet sich dieser, den früheren sich würdig an- >)

Braun, ursprünglich eines Schülers von Professor schließende Prachtband dadurch, daß in demselben W

(i Karl Hoff-Karlsruhe, und alsdann zumeist als vor- auch die neuesten Arbeiten des Meisters, der künst- (i

y\ trefflicher Radierer bekannt, gilt die jetzige Aus- lerische Schmuck des am 2. Oktober ds. Js. zu er- £\

\i Stellung. Sie besteht zum größten Teil aus liebevoll öffnenden Karlsruher >Thoma-Museums«, vollständig (i

w und mit echt künstlerischem Geist ausgeführten mit aufgenommen sind; nicht nur die großen Wand- jj)

M Bleistiftstudien zu deutschen Städtearchitekturen, bilder aus der Christuslegende, sondern auch die M

() in deren vollendeter getreuer Wiedergabe der ver- Planeten- und Monatsdarstellungen und die in Holz /)

\ blichene Künstler ganz Hervorragendes geleistet hat geschnitzten Tierkreisbilder, ein glänzendes Zeugnis £v

(i und nach denen er, als Schüler von Professor Kraus- der unermüdlichen, nie ermattenden Schaffenskraft (i

y\ köpf in Karlsruhe, seine meisterhaften Radierungen des greisen Meisters. Für den erläuternden Text hat K\

\f ausführte, unter denen wir die »Westfälischen Städte- sich kein Geringerer als der langjährige treue Freund (i

tj bilderc als die bekanntesten in erster Reihe nennen und Vorkämpfer des Künstlers, Geh. Hofrat Dr. H.

£0 wollen. Auch seine spärlich vorhandenen Oelbilder Thode in Heidelberg zur Verfügung gestellt; er hat M

() verraten eine echt künstlerische, von modernen Prin- diese Aufgabe, den Lebens- und Entwicklungsgang A

zipien geleitete, liebevoll und fleißig durchgeführte desselben zu schildern und zu analysieren und dabei £0

(i Auffassung. in feiner, geistvoller Weise die Werke des Meisters

w •iriir l/IIMCTI ITTDATIID uns zu deuten, in bekannter vortrefflicher, mustergülti- y\

INLUL r\UINo I LI I LKA I UK ger Weise gelöst, so daß wir hier ein, eine Zierde des tt

8 >HansThomasGemälde« in 874 Abbildungen, deutschen Kunstverlags bildendes Prachtwerk, voll ►)

K herausgegeben von H. Thode (Klassiker der des herrlichsten vorbildlichen Inhalts, vor uns haben. M

U Kunst, Band 16). Geb. M. 15.—. Stuttgart, PERSONAL-NAGHRIGHTEN Vi

V) Deutsche Verlagsanstalt. l»M\»nr\IV»n Cli M

V< Gerade zum 70. Geburtstage des Altmeistersechter TAARMSTADT. Der vor zwei Jahren von München «

£) deutscher Kunst erscheint dieses voluminöse Pracht- nach Darmstadt berufene Bildhauer Heinrich

U werk, das uns die ganze Entwicklungsgeschichte des Jobst wurde vom Großherzog von Hessen zum Pro- U

() Künstlers in einer Unzahl Reproduktionen nach den fessor ernannt. >\

\ Gemälden desselben vorführt. Den Titel ziert das MÜNCHEN. Am 14. September ist hier derbe- ff

(i prächtige, neueste Selbstbildnis des unermüdlich "* kannte Kupferstecher und Radierer Albrecht (i

f) tätigen Meisters, den reichhaltigen Inhalt bilden, in Schultheiss im hohen Alter von 86 Jahren ge- h

\A chronologischer Ordnung, treffliche Autotypien und storben. Geboren in Nürnberg, studierte er dort bei (i

Farbendrucke, die uns einen fast lückenlosen Ueber- Geißler, ging dann nach Leipzig und Berlin und ließ KS

^ blick gewähren über die ebenso vielseitige, als ge- sich im Jahre 1850 dauernd in München nieder. ^

£\ J. OB LUFTBAD ^

y. Glaspalast München 1909 ()

Redaktionsschluß: 28. September 1909 Ausgabe: 14. Oktober 1909

Herausgeber: F.Schwärt z. Für die Redaktion verantwortlich: P. Kirchgraeer. — Druck und Verlag von F. Bruckmann A.-G.

Sämtlich in München
loading ...