Österreichisches Archäologisches Institut [Editor]
Jahreshefte des Österreichischen Archäologischen Institutes in Wien — 5.1902

Page: 7-8
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/oejh1902/0230
License: Free access  - all rights reserved Use / Order

0.5
1 cm
facsimile
7

8

Stadtrecht hat es nicht gehabt. Es könnte also wohl
der Rest eines Dorfstatutes von dort uns vorliegen.
Aber über den Inhalt wage ich keine Yermuthung;
an ein Reglement für den Wassergebrauch könnte
man ja denken, womit sich die villa Z. io, die hora
secunda Z. 12 wohl vereinigen ließe; verwegene

Leute könnten Z. 6 an die Miiller (molitor) denken.
Aber man thut gut, sicli auch hier bei dem ignora-
bimus zu bescheiden.“

Zum Schlusse erlaube ich mir noch, den Herren
Professoren Mommsen und Bormann fiir ihre mir ge-
wälirte Unterstiitzung ehrerbietigsten Dank zu sagen.
Wien, im October 1901. HANS LIEBL.

J. G. Thalnitschers Antiqiutates Labacenses.

Von den Aufzeichnungen des krainischen Ge-
lehrten Johann Gregor Thalnitscher von Thalberg
(1655 —1719) über römische Denkmäler seiner Yater-
stadt Laibach wurden im CIL III (vgl. p. 488 n.V;
Suppl. p. 1735 f.) folgende herangezogen:

a) die sogenannten Schedae Agramenses (Zagra-
bienses), nach freundlicher Mittheilung P. v. Radics ;
zuletzt im Besitze des seither verstorbenen Professors
Petruzzi in Wien;

b) die Historia cathedralis ecclesiaeLabacensis . . .
auctore Joanne Gregorio Thalnitscbero (unter diesem
Titel gedruckt: Labaci 1882. 4 0. 93 p. und 6 Tafeln);

c) die Annales urbis Labacensis (Auszug in
Hormayrs Archiv XII [1821] 112);

d) die Epitome chronologica rerum memora-
bilium urbis Labacensis, gedruckt Laibach 1714,
während a — c handschriftlich auf uns gekommen sind;
auf dem allegorischen Titelkupfer Abbildungen von
CIL III 3820; 3835; 3847; 4614.

Zu diesen Aufzeichnungen, von welchen nur die
mir unzugänglichen Schedae Agramenses vorzugs-
weise mit Laibacher Inschriften sich beschäftigen,
kommen zwei der Bibliothek des Laibaclier fürst-
oischöllichen Seminars gehörige, noch ungenutzte
Handschriften ausschließlicli antiquarischen Inhaltes,
auf welche Y. Steska, Izvestja muzejskega drustva
za Kranjsko VIII (1898) 107 X (1900) 50 neuer-
dings aufmerksam gemacht hat. Dem Entgegenkommen
der Bibliotheksverwaltung und der Liebenswürdigkeit
Steskas, der um die Yerwertung des umfangreichen
schriftstellerischen Nachlasses Thalnitschers verdienst-
voll bemülit ist, danke icli es, dass ich diese Hand-
schriften längere Zeit in Wien benützen konnte. Die
Fülle von Nachrichten über seither verschwundene
antike Baureste und Funde, die einen schätzbaren
Beitrag für eine zukiinftige Topographie der Colonia
Iulia Emona bilden, und der Reichthum des epi-

graphischen Materials, dessen Wert allerdings durch
Fälschungen und Interpolationen einigermaßen ge-
mindert wird, rechtfertigen wohl eine auf die that-
säclilichen Angaben sich beschränkende auszugsweise
Wiedergabe des Inhaltes.

1. Die erste Handschrift, offenbar Thalnitschers
Handexemplar, hat den Titel (größtentheils Majus-
keln): Antiqvita|tes | vrbis Labac|ensis. Ex diversis
avthori|bvs, manvscriptis, et | original : docvmen|tis
collectae. | Auctore | Io : Greg: Thalnitscliero | icto,
Carn: Lab: accad|emico operoso | An: a partu Virg.
M. DC. XC. III | seu Cond: Yrb: Lab. M. M. D.
CCCC. XV. (Groß-Octav.)

Enthält eine tabula geogr. mit dem Argonauten-
zuge, drei nicht gezählte Blätter mit dem Titel, der
Widmung an die kurz zuvor gegründete Academia
Operosorum Labacensium und einem Proloquium,
datiert „Labaci idus Septembris 1693“; p. I—48 Text,
in XVI Capitel eingetheilt, mit zahlreichen, bis 1714
(p. 39) fortgeführten Nachträgen am Rande; p. 49—58
Autoren-, Capitel- und Sachregister.

Im folgenden werden der ursprüngliche Text
mit A 1, die Nachträge mit a 1 und zugesetzter Zalil,
welche die Pagina bedeutet, angeführt.

2. Die zweite, für den Druck bestimmte, von
A 1 sachlich nur wenig abweichende Version trägt
den Titel (zumeist Majuskeln): Antiqvitates | vrbis |
Labacensis | ex | diversis avthoribvs \ originalibvs
manv|scriptis, nec non pro|pria experientia | collectae. |
Avctore | Io: Greg: Thalnitscher | J: V: D: Acca-
demico Operoso, dicto Prouido. | Opusculum prodro-
mum ad Cronicon | Dictae Vrbis Labacensis praelo |
paratum. | Labaci Typis Jos: Thad: Mayr Anno

Sal: M. DC. XC.-(die fehlende III beim Binden

weggeschnitten) | Aemona condita Anno M: M . .. |
(Klein-Octav).

f. I Titel; f. 2—2' Widmung an die Academia
loading ...