Zeitschrift des Badischen Kunstgewerbevereins zu Karlsruhe — 2.1886

Page: Mitteilungen_4_17
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zbkgv1886/0292
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
S>/' £>^-'''V



%bhM wm $n)frflür »Smit^ Salr* ÜWr. ,-' F^'läJtiSi

H.j&tTtm**

ut. \. 3annai' ,8K''-

Die Hegelung fces Dorf aureus bei runftijeuierblidvn KonFurren^en.

SBie in ben Vereinsmitteilungen bereits
mefjrfacb, erwähnt mürbe, ftrebt ber Eentralbet«
banb ber beutfdjen Sunftgewerbebereine eine
Regelung beS Verfahrens bei funftgewerblidjen
JJonfurrenjen an, um ben oüfeitig jurage
getretenen SDMngefn unb Etagen 511 begegnen.
Ä)üt ben entfpredjenben Vorarbeiten, bejro. mit
ber StuffteKung cineS 9iormentwurfe8 finb
unter ber Vorortfdjaft unfereS Verein? nadj«
genannte »eitere Vereine betraut: bei mittele
beutulje Sunftgewerbeberein (Sranlfurt a, SR.),
ber Sunftgewerbeberein ju vville a@., ber
©ewerbeberetn Hamburg (Abteilung für Sunft*.
gewerbe), ber Sunftgewerbeberein SReu^albenS«
leben unb ber Sunftgeroerbeberein ju Sfliagbeburg.

Um ein möglidjft umfaffenbeS unb über»
fid)tlid)e* ".'Juitevial jur Vorbearbeitung ju cr-
langen, fjat unfer Verein an bic genannten
Vereine einen Fragebogen ergeben laffen; ber
in Vejug auf 19 berfdjiebene fünfte Slufflärung
unb Stellungnahme bertangt.

Von ben genannten 5 Vereinen Ijat ber ju
DleuIja'fbenSteben fidj alS nietjt juftänbig erflärt,
ba er neu gegrünbet fei unb feine Erfahrungen
auf beut betr. ©ebiete jur Seite habe. Von ben

übrigen -I Vereinen ftnb unS eingeljenbe Referate
unb Ausarbeitungen jugegangen.

Bur Sichtung beS eingegangenen SftaterialS
unb 511V weiteren Veljanbtung ber $rage fjat
unfer Vorftanb unb AuSfdjufj eine Sommiffion
ernannt, föerr SRater Vär unb \ierr Vrofeffor
Dr. SBartlj bauen auj ©runb ber genannten
9teferate unb geftü^i auf iljre eigenen Erfahrungen
einen -Jtormentwurf aufgearbeitet, roeldjer fo«
umbl im SluSfcfjujj als auf einer 3KonatSber«
■fammtung ;,ur Kenntnis gebradjt unb gut ge«
beifsen würbe.

Tiefer Entwurf wirb nun jumiebft berbiel
fältigt unb ben meljrerwäfjnten Vereinen jur
weiteren Vefp^tufjfaffung unterbreitet werben

Dbgteicf) nun anjuneljmen ift, baf; ber
Entwurf im Saufe ber weiteren Vefjanbtung
hh'()I nodj berfdfjiebene Stbänberungen unb
SDiobiftfationen erfahren bürfte, bis ber nädjfte
VerbonbStag benfelben enbgüttig angenommen
babeu wirb, fo febeint eS unS bodj angegeigt,
bie Sftorm in ber ibr bon nnfcrein Verein ge
iiebeucu Raffung in biefen Vlättern nieberjutegen.

ßier ber SBortlaut:

(Entwurf 311 einer itorm
für 6as Derfafyren bei öffentlichen fuitftycnvrMicr/eit Konfurrenjert.

§ 1. § 2. .

Shtnftgemerbtidje Sonfurrenjen füllen im Ter Sonfurrenj ift ein genaues unb forg-

Qßgemeinen nur ausgetrieben werben jur fältig vorbereitetem Vrogramm ju ©runbe ;,u

Erlangung bonEntwürfen pfünfttertfdjburdj» legen, ^ebenfalls fofl bnS SonfurrenjauS

5ubitbenben ©egenftänben,rttct)t aber bim auSge« fdjrcibeu folgenbe Angaben enthalten:
'"bvten, fertigen ©egenftänben fetbft.

1
loading ...