Zeitschrift des Badischen Kunstgewerbevereins zu Karlsruhe — 2.1886

Page: 86
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zbkgv1886/0096
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
H)

gig. l. gnienccn oou ssolflcrlxirf).

K>-

Beiträge 3ur (Befcfytcfyte 6er ßunfttöpferet.

VII.

Die ^aicnce= unb Porjellanfabrif 511 Kelftetbad) a,2H.

Pon C. 21 v. Drad\,

II. £r5cu$Htffc.

SSorin bic Sßrobulte unferer gabrif bis
jum 3af)re 1772 beftanben, Ijabcu wir in ber
borigen Mitteilung auf ($runb ber bor iljrem
Übergang aubie2lftieitgefeltfd)aftaufgefteu'teu3n-
bentare angegeben, 2Bir fahren, baß bon gaiencen,
um biefe a(§ ben ,£>aubtgegcnftanb ber gabrifatton
juerft ju beljanbeln, nur bie gewöbntidjen §au§-
unb SMjengetäte angefertigt lburben, unb fanbeu
irgenbwetdje ßuruSgegeuftanbe in ben SBeräeicb*
niffen foutn bor; babei finb bie greife fo niebrig,
baf? aud) über ben burdjauä IjanbWerlSmafjigen
CHjarafter ber farbigen ©eforation lein ßweifet
obwalten !ann. Stuctj in ben fboteren „Reiten
ift in beiben Söejieljungen feine Säuberung ein»
getreten; beim wäfjrenb für ben SInfang bie er-
wähnten Sfjatfadjcn fidj einfad) barau§ erflären
taffen, bafj tcdjnifdje unb anbere Schwierigkeiten,
wie nameutlid) bie SEonturrenj ber altbewährten
gabrifen p Jpanau nub ,f)öd)ft eine 93efd)ränmng
auf foldje, Weniger l'oftbare ©egenftänbe, benen
ba% Sßribiteg für §cffen=®armftabt Slbfafe fidjern
mufjte, bebingten, fo fonnte f»citert)in, at§ mit
ber juneljmenben Verbreitung be§ edjten $or-
jeKonS bie gaience au§ bem §au§t)alt ber

SBoblljabcnbcvcn incfyr unb ntetjr berfd)Wanb, ba§
SMftcrbadjer (Stabliffcmcnt nur buvclj bie gabri-
tation bon beut luftigen fog. SBauerngefäjirr
feine 9i'ed)iuing finben. 5>cmgcmafj bietet benu
aud) eine in ber (Sammlung bc§ 58erfaffer3
befinblidjc Äoßeltion bon ungefähr tjunbert
SMftcrbadjer gaiencen lauter ©cgenftänbe ber
angegebenen ort, bon benen jur ©fjaratteriftif
ber berfrfjicbcnen Sßertoben unferer gabrif im
gotgenben eine Stnjald naber bcfdjricbeu unb
in 9lbbi(bungcn borgcfütjrt werben fofl.

©ejieljen wir, wie im borigen Strtifel ge-
ferjetjen, bie SWarle K auf SMfterbad) unter
Safbar SKaintj, fo gewinnen wir baburd) jus
glcidj bie 9tfügtid)feit, ben in biefer SSkife be-
jeidjnetcn gabrifaten burdjauS öfjnlidje Stürfe,
weld)e mit P fignirt finb, ber borljergegangenen
Sfianufaftur be§ Sotj. ©)r. grebe p $önig-
ftetteu juweifeu ju tonnen. SBir geben in
gig. 2 bie Stbbilbungcn jweier fotdjer grebe'fdjer
SEeller mit ifjren SKarlen, ber erftere einfad)
blau bemalt, ber anbere blau, grün, gelb unb
oiolett, fomie unter gig. 3 bie jWeier entfpredjenb
gefärbter 2llt4lelftevbad)cr unb bewerfen baju,
loading ...