Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 13.1903-1904

Page: 194
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1903_1904/0205
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
'94

Öffentliche Vorführung der für St fcouis bestimmten
deutschen flussrellungs -Werke. (Sine Anregung.) *s

Der hocherfreuliche Erfolg der Städte-
Ausstellung zu Dresden und der
nachhaltige Eindruck, welchen sie in weiten

NICOLA PERSCHEID—EElf/.ili.

Kreisen zugunsten reformatorischer Ten-
denzen hinterlässt, was namentlich bei dem
Besuche des Reichskanzlers deutlich zum
Ausdruck kam, Hessen es als naheliegend
erscheinen, diese ganz oder teilweise auf der
Welt-Ausstellung zu St. Louis zur Vorführung
zu bringen. Einige der grössten deutschen
Stadt-Verwaltungen sind denn auch bereits
zu der Entschliessung gekommen, auf die
ihnen auf Grund des gezeichneten Garantie-

Fonds aus dem grossen Überschuss von ca.
Mk. i 20000 zu gute kommende Rückzahlung
bezw. Tantieme zu verzichten und ihre Dres-
dener Kollektionen

nach St. Louis zu
transferieren. Es
wäre aber zu wün-
schen , dass ihnen
die anderen Kom-
munen darin folgen,
damit diese höchst
wertvolle Ausstel-
lung tunlichst als
Ganzes dort zur
Vorführung ge-
langt. Sie bietet
ein ungemein im-
posantes und viel-
seitiges Bild von
der kulturellen
und künstlerischen
Wirksamkeit un-
serer grösseren
Stadtverwaltungen
und muss, als Gan-
zes der deutschen
Abteilung ange-
gliedert, den ame-
rikanischen und
ausländischen Be-
suchern einen kla-
ren Begriff da-
von geben, dass
Deutschland gegen-
wärtig in einem
gewaltigen kultu-
rellen Aufschwung
begriffen ist. Ausserdem hat man hierbei
noch den Vorteil, dass man ganz genau
schon im Voraus weiss, wie diese umfang-
reiche Kollektion in St. Louis wirken wird;
man darf mithin mit Sicherheit auf diese
grosse »Nummer« als auf einen sicheren
Erfolg rechnen. Es wäre in der Tat lebhaft
zu bedauern gewesen, wenn die eminenten
Aufwendungen an Arbeit und Geld, welche
unsere Stadt-Verwaltungen in diesen Kol-

»Jm Parkt. Fotografische Aufnahme.
loading ...