Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 13.1903-1904

Page: 244
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1903_1904/0255
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
244

Entscheidungen unserer redaktionellen Wettbewerbe.

E. H. WALTHER—DRESDEN. Zimmer einer Arbeiter - Wohnung.

Allgemeine Stimmung: grün und blau. Decke: weiss.

Entscheidungen unserer redaktionellen Wettbewerbe.

VIII. Teppich in Knüpf-Technik. IX. Eine Garnitur Vorplatz-Möbel. X. Kunst-Verglasung.

Zu unserem Wettbewerbe »Entwurf zu
einem Teppich in Knüpf - Technik«.,
fällig bis 10. September, gingen rechtzeitig
und den Bedingungen entsprechend 34 Ent-
würfe ein. Leider zeigte keine der Arbeiten
eine vollbefriedigende Lösung, so dass
eine Erneuerung dieses Wettbewerbes in
Erwägung gezogen werden sollte. Aus
rein redaktionellen Gründen wurde schliess-
lich davon abgesehen. Vielfach war gegen
die Möglichkeit der Ausführung Verstössen,
häufig nicht die Grundforderung des Boden-
Belages, sondern die der Decke (Plafond)
in rein konstruierten Motiven zum Ausdruck
gekommen. Das sprach sich zumteil auch
in den Farben aus, wenngleich gerade hier
der Schwerpunkt des künstlerischen Gehaltes
der meisten Entwürfe lag. Aber kein Ent-
wurf genügte allen grundsätzlich an einen
guten modernen Knüpf-Teppich zu stellenden
Forderungen. Es musste daher sowohl von

der Erteilung des I. wie auch des II. Preises
abgesehen werden, und da mehrere Arbeiten
unter sich durchaus gleichwertig waren,
wurde die im Gesamt für Preise verfügbare
Summe von Mk. 120 wie folgt verteilt. Dem
Entwürfe: Motto »Mehrfarbig« von Georg
Leimer—Mainz Mk. 30, Motto »Euphrosyne«
von Albert Volk—Frankfurt a. M. Mk. 30,
Motto »Harmonie« von Frau Hedda Harms
—Hamburg Mk. 20, Motto »Grünblau« von
Fräulein Hildegard Niemeyer—Halle a. S.
Mk. 20, Motto »Versuch II« von MaxPrugger
—Stuttgart Mk. 20. Lobende Erwähnungen
konnten folgenden Entwürfen zuerkannt
werden: Motto »Tappeto I« von Julius
Klauer—Offenbach a. M., Motto »Fortuna«
von Bruno Mauder—Stuttgart und Motto
»Farben« von Fräulein Lotte Rudolph —
Dresden. Die mit Preisen bedachten bezw.
lobend erwähnten Entwürfe gelangen voraus-
sichtlich im Februar-Heft zur Veröffentlichung.
loading ...