Deutsche Kunst und Dekoration: illustr. Monatshefte für moderne Malerei, Plastik, Architektur, Wohnungskunst u. künstlerisches Frauen-Arbeiten — 51.1922-1923

Page: 108
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/dkd1922_1923/0118
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
entwurf: j. hillerbe and. »leuchter in weisslack u. silber«

Ausführung: deutsche Werkstätten a.-g.—hellerau u. München.

WERK UND GEMEINSCHAFT.

Das gute Werk im Bereich jeder mensch-
lichen Kunst-Tätigkeit ist dasjenige, das
aus starker Persönlichkeit geboren zugleich am
stärksten dem „Anderen" dient. . Es muß das
Bewußtsein geweckt werden: was ich für mich
arbeite, ist zugleich für die Gemeinschaft, und
was ich für die Gemeinschaft leiste, ist auch für
mich und innerlich am befriedigendsten für mich
selbst getan .. Es muß ein Gefühl dafür wieder
gewonnen werden, daß schon irgendeine Musik-
weise von Bedeutung ist für das ganze Ge-

meinwesen: zersetzend oder aufbauend, ge-
meingefährlich oder gemeinschaftfördernd . . .
Schlechte Werke müssen erkannt werden
als Quellen der Unordnung, als Ursachen des
Verlustes an wahrem Leben und wahrer Freude.
Gute Werke hingegen sind immer zugleich die
aus vollem Menschentum hervorgegangenen,
mit Liebe zum Menschen erfüllten Werke . . .
Einstellung auf das vollkommene Werk als Ziel
ist als Gebot zu lehren von Kindheit auf und
eine neue, heilige Ehrfurcht vor dem guten und
vollkommenen Werk. . . . dr. georg burckhardt.
loading ...