Zeitschrift für christliche Kunst — 16.1903

Page: 223a
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zchk1903/0141
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
INHALT

des vorliegenden Heftes.

Spalte

I. ABHANDLUNGEN: Frühgotisches rheinisches Reliquienaltärchen mit be-
malten Flügeln. (Mit Abbildung, Tafel.) Von SchnütGEN 193

Ein gotisches Büstenreliquiar im bayerischen Nationalmuseum.

(Mit zwei Abbildungen.) Von W. M. Schmid .... 195

Alte orientalische Teppiche im Dom zu Frauenburg. Von
Joseph Kolberg...............199

Die kunsthistorische Ausstellung in Düsseldorf. XV. (Mit
2 Abbildungen.) 30. Figurierte Teppichwirkerei des XV.
Jahrh., Sammlung Clemens. 31. Gestickte Agraffe auf der
Vorderseite der Braunsfelder Kasel des Fürsten Solms.
Von Schnütgen ..... ......... 207

213

II. NACHRICHTEN: Kunstfahrt der Utrechter St. Bernulphus-Gilde im
Jahre 1900 nach Löwen, Villers, Brüssel. I. Von A. TEPE

Die Ausstellung für christliche Kunst zu Köln, aus Anlafs
des goldenen Jubiläums vom „Christlichen Kunstverein",
sowie der fünfzigsten Generalversammlung der Katholiken
Deutschlands. Von Schnütgen.........223

Domdekan Dr. Georg Jakob f. Von SCHNÜTGEN . . . 224

Erscheinungsweise. — Abonnement.

Die Zeitschrift erscheint monatlich und ist direkt von der Verlags-
handlung sowie durch Vermittelung jeder Buchhandlung und Postanstalt zu
beziehen. Die Hefte gelangen stets in den ersten Tagen des Monats zur
Ausgabe.

Die Bezugszeit beginnt am 1. April und am 1. Oktober; der Abonnements-
preis beträgt für den ganzen Jahrgang M. 10.—, für den halben Jahrgang
M. 5.—. Das einzelne Heft kostet M. 1.50.

Ausgegeben am 1. Okiober 1903.
loading ...