Architektonische Rundschau: Skizzenblätter aus allen Gebieten der Baukunst — 27.1911

Page: 24
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/architektonische_rundschau1911/0034
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Seite 24.

ARCHITEKTONISCHE RUNDSCHAU

1911, 2.

Volks- und Gewerbeschule für Walldürn (i. Preis). Architekt: Professor Karl Winter in Karlsruhe i. B.
Von der Ausstellung der Vereinigung Karlsruher Architekten.


Winter in Karlsruhe i. B.


Obergeschoß.

Architekt: Prof. Karl Winter in Karlsruhe i. B.

Kirchturm in Belzig.
Aufnahme von Dipl.-Ing. Friedrich Rumler
in Charlottenburg.

Volks- und Gewerbeschule für Walldürn.
Architekt: Professor Karl
Das Programm des unter den badischen Architekten aus¬
geschriebenen Wettbewerbs forderte 14 Volksschulklassen mit
Pyhsik- und Zeichensaal, Räume für Haushaltungsschule, Hand-
fertigkeitsuntefricht und Brausebad, getrennt davon Räume für
die Gewerbeschule und eine Dienerwohnung von drei Stuben,
Küche und Zubehör mit
besonderem Eingang.
Die Baukosten waren
einschließlich Heiz- und
Beleuchtungsanlage und
Bauführung, aber ohne

Planierung, Einfriedigung und innere Einrichtung auf M. 160000
festgesetzt bei M. 18 Einheitspreis für den cbm von Oberkante
Kellerfußboden bis Oberkante Hauptgesims, und von M. 12 für
den cbm für ausgebaute Dachräume. Der vorliegende Entwurf
zeigt geschickte Grundrißgestaltung, die eine gute Beleuchtung
aller Räume gewährleis¬
tet, und entspricht den
verfügbaren Mitteln. Er
wird mit einigen Abände¬
rungen jetzt durch den
Verfasser ausgeführt.

- '



In
F
,1
loading ...