Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 17.1902

Page: 207
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1902/0229
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
n Kunstblbllothek

-r^> VON AUSSTELLUNGEN UND SAMMLUNGEN <ö£-»-


B

carl stor.m van 's gravesande auf der elbe bei hamburg
Im Porträtfach traten hervor R. Löw, H. Altherr,
VON AUSSTELLUNGEN H.Garniobst, H.Meyer, E.Beurmann,O.Mähly,
Augusta Rossmann und F. Burger. Der letzt-
UND SAMMLUNGEN genannte hat vor kurzem mit einer reichhaltigen
Kollektivausstellung in Aarau grossen Erfolg gehabt.
ASEL. In unserm Museum hat der Böcklin- Seine Gattin, Frau S. Burger-Hartmann, hatte
saal beständig Vermehrungen aufzuweisen. So dazu eine Serie ihrer so kräftigen und doch so feinen
hat die Gottfried Keller-Stiftung, d. h. die Ver- Kleinbronzen nebst einer vorzüglichen Miniatur-
waltung jenes Millionenfonds, der seiner Zeit von büste der verstorbenen Gattin des bayer. Kriegs-
der aus Karl Stauffers Leben bekannten Frau Lydia ministers v. Asch zu zeigen gehabt. — Landschaften
Escher der Eidgenossenschaft zur Erwerbung von haben A. Chatelain, W. Balmer, H. Lendorff,
Werken verstorbener Künstler vermacht worden ist, E. Schill, C. Th. Meyer, Minna Siebenmann,
uns letzthin »Die Pest«, das gewaltigste unter den E. Bürgy, G. Herzig und — ganz trefflich — Th.
Altersbildern des Meisters, als Depositum gegeben. Preiswerk ausgestellt. — Im Genre dürfen Ernst
Ferner sind uns von derselben Seite in dankens- Breitenstein und F. Krauss genannt werden. G.
wertester Weise der bei Schick auf S. 237 und 242
erwähnte flotte >Kopf eines Römers« und eine Land- (~^RAZ. Unter den Veranstaltungen, die uns das
schaff auf Goldgrund überwiesen worden. Sodann letzte Viertel des abgelaufenen Jahres brachte,
hat ein jüngst verstorbenes Mitglied der Basler Kunst- war die grösste, die Ausstellung des fünfzig Mit-
kommission, Dr. Karl Burckhardt, zwei kleine Alpen- glieder zählenden Vereins bildender Künstler Steier-
landschaften Böcklins, für dessen Entwicklungsgang marks insofern die schwächste, als sie am wenigsten
interessante Frühwerke, der Böcklin-Galerie ver- von künstlerischem Geiste getragen war und einer
macht, und in allerneuester Zeit ist durch Legat allzu grossen Fülle des Gleichgültigen Raum ge-
Merian-Iselins ein Hauptbild Böcklins aus den sech- währte. Wenn hier eine ganze Sammlung von Ar-
ziger Jahren, der bei Schick so vielfach erwähnte beiten A. H. Schram's dem Geschmacke des grossen
Petrarca; nebst einem -Mädchenkopf: dem Mu- Publikums allzu willig entgegenkam, so schoss da-
seum bestimmt worden. — In der Basler Kunsthalle gegen die Ausstellung des kleinen Grazer Künstler-
gab's eine reichhaltige „Sylvester-Ausstellung" von bundes, die gleichzeitig im Landesmuseum stattfand,
Werken Baslerischer Künstler. Es waren gute Sachen durch einzelne experimentelle und spröd-individua-
dabei, die auch auswärts schon erschienen sind oder listische Arbeiten manchmal übers Ziel hinaus. Im
später auf fremden Ausstellungen auffallen werden. ganzen erfreute sie durch ideales Wollen und echte

207
loading ...