Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 18.1902-1903

Page: 193
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1902_1903/0210
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
-*^€> PERSONAL- UND ATELIER-NACHRICHTEN

PERSONAL- UND

ATELIER-NACHRICHTEN

KARLSRUHE. Galeriedirektor Hans
Thoma hat in Anbetracht seiner
großen Verdienste um die deutsche
Kunst von dem Prinzregenten Luitpold
von Bayern den Maximiliansorden für
Kunst und Wissenschaft verliehen er-
halten. Der Großherzoglichen Kunst-
halle hat Thoma neuerdings eines
seiner besten Gemälde, den im Jahre
1872 gemalten >Kinderreigen« gewid-
met, so daß diese jetzt drei Haupt-
werke des großen, heimatlichen Mei-
sters besitzt, denen hoffentlich noch
recht viele folgen werden. — Die beiden
bisher feindlichen Brüder Kunstge-
nossenschaft und Künstlerbund haben
sich unter der Aegide von Hans Thoma
in dem 'Verein bildender Künstler',
dem beizutreten sie einstimmig be-
schlossen haben, gesellschaftlich vor-
erst wenigstens wieder zusammenge-
funden, was wir nur mit Freuden als ein hmshrady -r eiter los.
günstiges Prognostikon für eine neue
blühende Entwicklung des Karlsruher

Kunstlebens begrüßen können. Die Kunstgenossen- Zeit von folgenden hiesigen Künstlern ausgestellte
schaft wählte kürzlich folgende Maler in ihren Vor- Kollektionen großen Beifall gefunden: Prof.Walter
stand: Prof. Ferdinand Keller als ersten, Paul Segisser Conz, der sich eng an Hans Thoma anschließt, der
als zweiten Vorstand, Karl Hollmann und Roland begabte Ferd. Keller-Schüler Hermann Göhler,
Maser als Schriftführer, Georg Hesse als Schatz- H. Baumeister, K. O. Matthaei, Anton Engel-
meister; der Künstlerbund: Prof. Hans von Volkmann hardt, H. Osthoff — ein junger aufstrebender,
und Karl Biese als Vorsitzende, Max Lieber und Anton koloristisch bemerkenswerter Landschafter — der
Glück als Schriftführer, Prof. Max Roman als Schatz- talentvolle Schönleber-Schüler Adolf Luntz und
meister. — Im hiesigen Kunstverein haben in letzter der bekannte, jetzt nach Stuttgart übergesiedelte E.

R.Weiss, dessen künstlerische Domäne
die ganz modern aufgefaßte, charakter-
und energievolle Blumendarstellung
bildet.

IZ'ÖLN. Dem Bildhauer Wilhelm
Albermann wurde der Professor-
titel verliehen. — Das hier geplante
Kaiser Friedrich-Denkmal wird nach
dem vom Kaiser gebilligten Entwürfe
des Prof. Peter breuer-Berlin jetzt
definitiv ausgeführt werden.

DÄRMEN. Der Ausschuß für das
" Dörpfeld-Denkmal beschloß den
vom Regierungsbaumeister Dörpfeld
und dem Bildhauer Neumann-Tor-
berg eingereichten gemeinschaftlichen
Entwurf zur Ausführung bringen zu
lassen. Zu der a. S. 90 d. 1. Jahrg. ge-
brachten Notiz sei berichtigend bemerkt,
daß der eben genannten Arbeit s. Z. der
dritte Preis zuerkannt wurde, mit dem
zweiten Preise wurde ein Modell des
Lehrers Paul Matzdorf in Cöthen
(Mark) bedacht, der sich des öfteren
schon auch als Bildhauer betätigt hat.

ALTENBURG. Im Wettbewerb um
** den hier geplanten Skatbrunnen sind
die drei Entwürfe von Bildhauer Prof.
Ernst PFEIFER-München, Bildhauer
Otto PECH-München, sowie Bildhauer

h.a. mac neil « schlangentanz bei OSCAR RASSAU und Architekt F. R.

den moqui-indianern VoRETZSCH-Dresden mit gleich hohen

Die Kuusl fllr Alle XVIII.

193

25
loading ...