Die Kunst für alle: Malerei, Plastik, Graphik, Architektur — 18.1902-1903

Page: 513
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kfa1902_1903/0542
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
kunstausstellung in venedig

aus dem römischen saal (sala del lazio)

DIE FÜNFTE VENEZIANER KUNSTAUSSTELLUNG

Von Dr. Wolfgang von Oettingen

Es ist noch gar nicht so lange her, da war
eine Kunstausstellung ein seltenes Ereignis,
ein Fest, das man in freudig gehobener
Stimmung genoß, wie es mit liebevoller Sorg-
falt vorbereitet und nicht ohne Weihe dar-
geboten wurde. Heute haftet den Ausstel-
lungen schon etwas Herkömmliches an; mag
die eine durch den Prunk, die andre durch
die Originalität der Ausstattung, eine dritte
vielleicht durch die Höhe der Leistungen,
eine vierte durch besondere Einzelheiten sich
auszeichnen: die meisten tragen sichtlich den
Charakter von Stapelplätzen für den Handel,
auf denen das kauflustige Publikum zu Wahl und
Belieben Assortimente von Gutem, Mittel-
mäßigem und sehr viel Schlechtem findet.
Kunstwerke sind aber nicht eigentlich Fabrik-
ware, sondern Schmuckstücke des Lebens,
die zu den feinsten Genüssen dienen sollen;
wer sie auf ganz geschäftsmäßige Weise zum
Vertriebe bringt, vergeht sich an ihnen, wie
der Kunstgärtner sündigt, wenn er Rosen
auf Draht zieht, oder wie der geizige Ver-
leger, der Goethes Gedichte auf Löschpapier
druckt, geschmacklos ist.

Mit Dankbarkeit also ist jeder Versuch

paul alb. besnard bildnis
Kunstausstellung in Venedig

Die Kunst für Alle XV11I. 32. 15. August 1903.

513

65
loading ...