Verband der Kunstfreunde in den Ländern am Rhein [Editor]
Die Rheinlande: Vierteljahrsschr. d. Verbandes der Kunstfreunde in den Ländern am Rhein — 5.1902/​1903

Page: 200
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rheinlande1902_1903/0273
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile




LiKWMIibWWKMrMHW^^
MWMRW>LW«VMWW
KWWMVMMMWA^

// W



Vie LoLtürnkesle äe8 „N3.1ka8t6n"

Koerfer.

bereitete

ist wokl-
soll nickt
sein, die
künstleri-

greisen Kaiser Wilkelrn I. ini^sakre 1877
Dest — deren Olan^, Lckönkeit und Doesie
selbst in unserer rascklebigen Zeit den Klug der
dakin^iekenden ^akrseknte überdauert, sondern
von den andern, die der Lebenslust und dern
Droksinn geweikt sind und die gewisserrnalsen
das in wunderbar pkantastiscker ^rckitektur
aufgericktete Dortal bedeuten, durck das Düssel-
dorf in das dreitägige Keick des Karnevals
seinen Kin^ug kält. Zu diesern Dortal wird all-
Mkrlick der Orundstein aufs neue gelegt und
2war in der Oeneral-Versarnrnlung, wo der Vor-
sitzende stets rnit der gleicken Würde und dern-
selben ernstkaften Wissensdurste an die Künstler-
sckar die prinzipielle Drage ricktet: „Desckliefst
die Oeneral-Versarnrnlung, dafs wir auck in

Von ^lo^s
^ede Derükrntkeit Kat nock ikren besonderen
Dunkt, wo sie ain allerberükrntesten ist und
einen so funkelnden O1an2 verbreitet, wie das
Kleinod des erscklagenen Kiesen, das klein
Koland dern Lckilde seines Vaters, des klerrn
lVlilon, einfügte. Dällt irgendwo da draufsen das
Wort der Düsseldorfer -Malkasten", so gesellt
sick ikrn okne weiteres der Qedanke an seine
unvergleicklicken Künstlerfeste kin^u. Durck
gan2 Deutsckland, und weit darüber kinaus, ist
ikr Kukin verbreitet und dieser Kuf
begründet und woklverdient. Dleute
von ^enen Veranstaltungen die Kede
bei grolsen, sei es patriotiscken oder
scken, Veranlassungen ins Deben gerufen werden,
Veranstaltungen — ick nenne nur das dern

200
loading ...