Verband der Kunstfreunde in den Ländern am Rhein [Editor]
Die Rheinlande: Vierteljahrsschr. d. Verbandes der Kunstfreunde in den Ländern am Rhein — 5.1902/​1903

Page: 93
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rheinlande1902_1903/0132
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
8a11o mortale.
Novelle von ^akob Oofsbart.
(Kortset^ung.)

TKrn T^bsckiedstage ging Krau 8eline wie ein
8cbatten irn Hause urn. blirgends batte sie
Kube, und spracb sie, so tönte es wie aus dern
lVlund einer 8terbenden. Sie füklte, dafs sie
auf einen scbbrnrnen Weg getreten war, dafs
sie nie diesem lVlenscben ibre und ibrer Kinder
Ankunft bätte anvertrauen sollen. 8ie mied ibn,
sie balste ikn an diesem l'age, denn sie sab
nnn deutlick, wie er sie nacb uncl nacb und
8ckritt für 8cbritt 2ur l'borkeit verleitet batte.
Ibre Ikugen Kinnen an den Knoden rnit traurigen
Lücken, clie etwas absubitten scbienen.
Oie Luben wurden von ibrer Traurigkeit
angesteckt; Kran^ü, urn sicb und die lVlutter 2U
erweitern, wollte ibr eine von Läberles Oe-
scbickten er^äblen:
„Weifst du es von den Kinken, die sangen:
8stit ikr ctas Qolä dlinksri?
Wir sinä ctis Qoläünlcsn.
8ie aber wollte keine Ooldgescbicbten büren,
ibr Irians das nücbterne Oibelwort in den Obren:
„Lleibe im Lande und näbre dicb redlick."
7V1s 8ignor Orcole 2ur Abreise drängte, 20g
sie Kleine in ibre Kammer, nabrn seinen Kopf
^wiscben ibre Hände und sagte: „Ou bist der
ältere, trag 8orge ?u dern Kleinen, weil icb es
nicbt kann, und denk ^eden lVlorgen beirn IVuf-
steben, du rnüssest dern Kran^ü bis ?um IVbend
ein kleiner Vater sein."
Oie Ibränen traten dern Knaben bei den
bebenden Worten in die Trugen, und scblucb^end,
aber sieb in seiner Lescbüt^srwürde aukricbtend
und streckend, verspracb er ibr alles. Oann
wiscbte er sieb tapfer die Trugen und trat in
das Wobnstübcben Zurück, wo die beiden andern
2ur Abreise bereit standen. Or fafste Kran? bei
der Hand und lübrte ibn wie ein IVlann und
Vater in den „8ack" binab, obne den Kopf 2U
wenden an der 8cbreinerwerkstätte vorbei und
dern Labnbole 2U. 8ignor Kreole und die lVlutter
folgten scbweigsam, ^edes eigene Oedankenwege
gebend. IVls sie in die raucbige Knalle des
Oabnbofes eintraten, verrnocbte die lVlutter Kaurn
2U atrnen, sie stand still und seulkte: „^et^t gebt
ein neues Unglück an, icb luble es!"
„Kin neues Olück! willst du sagen," er-
widerte er köflicb, küfste sie auf die Wanken

und 20g die Knaben rascb rnit sieb fort in einen
Wagen. Oie Kleinen drückten die Oesicbter
nocb an die 8ckeiben, als lVlutter und Laknbof
längst verscbwunden waren, und späbten sicb
sckier die Trugen aus.
T^ls der Zug ibre beiden Krausköpfe davon-
getragen batte, binaus in das winterbcb frostige
Land, scbritt Krau 8eline nacb dern Kriedbof,
sie bätte an Yenern lVlorgen keinen andern Weg
gefunden. ^.uf dein Qrab lag friscker 8cbnee,
so rein und irn 8onnenlicbt, das die Wolken
serrifs, so blendend, dafs die Trugen der Krau
sicb scblossen. Ond durcb die ^usammen-
geprefsten Lider rannen langsam und bitter die
Lbränen; die ^rme wufste nicbt, wern sie Aalten,
ob dern Andenken des lVlannes, der unter
der beckenlosen Oecke lag, ob seinen 2wei
Kindern, die sie in die Welt binaus, ins Vater-
und lVlutterlose Katts stürrnen lassen! In wessen
Hut? 8ie wagte nicbt klar 2u denken, was
sie in dieser 8tunde gegen ibren Lräutigam
ernpfand.
blacb Hause ^urückgekebrt, war das erste,
was sie erblickte, ibre 2wei Aralien. 8ie batte
sie in den leisten 1?agen vernacblässigt, wie
bätte sie für derlei Dinge Oedanken gekabt?
Unter der mangelbaften Küege und bei dein
Karten Winterlicbt batten sie sebr gelitten, die
kleinere scbien kalb abgestorben und verloren.
Oie 8töcke redeten su der verlassenen lVlutter
wie ein Oewissen; so sollte sie nun in den
Kilansen tägücb ibre Kinder binsiecben und su
Orunde geben seben! 8ie fürcbtete sicb kalb
vor ibnen, wie vor därnoniscben Wesen, und in
einer Anwandlung von Keigbeit trug sie sie sum
Klusse und warf das böse Oewissen ins Wasser,
urn gleicb nacbber ibre Lbat, die ibr nun fast
wie ein Kinderrnord vorkarn, wieder su bereuen.
Os folgten traurige läge für die einsame
lVlutter in der so still gewordenen Oacbwoknung,
in der nicbts su büren war, als dann und wann
ein 8eukker oder ein 8cklucbsen oder das
Kascbeln einer lVlaus in der Oiele. Oie Obr
an der Wand stockte: wosu sie aufsieben? Oas
Keuer auf dern Herd scblief: für wen kocben?
Oie Kensterscbeiben trübten sicb: wern sollten
sie glänzen?

7/1

93
loading ...