Verband der Kunstfreunde in den Ländern am Rhein [Editor]
Die Rheinlande: Vierteljahrsschr. d. Verbandes der Kunstfreunde in den Ländern am Rhein — 5.1902/​1903

Page: 149
DOI issue: DOI article: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rheinlande1902_1903/0204
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
gestörter geniessen kann. Qrokse 8ickerkeit aber
bekundet der Künstler im Bekerrscken des
Bäumlicken, in der Verteilung der Massen auf
der Kläcke, einerlei, ob e8 das Bundformat i8t,
das er vor^iekt, oder das viereckige. 8cbon die
Bmrakmung atmet in ibrer, 8icb allerdings
rnei8t un Vorbilder anleknenden 8tilkorm den
Oeist kranLösiscker Blegans: und Bormengewandt-
beit, wobei über der fast weiblick ^arte, etwas
leere 8til Ludwigs XVI. rnit so viel Diebe und
8icberbeit gekandkabt wird, dass UN8 jene
duftigen Röslein, die sieb urn die Bilder scklingen,
wie Wunderblumen ersckeinen wollen, die 8icb
sri8cb und blübend über 100 ^akre erkalten kaben.
Idnd wie in den Sabinen, 80 bekerr8ckt er auck
in den Bildern selbst die Borm. Da müssen
sick die Bäume neigen, urn die Bewegung des
Bogens irn Bundbild 2U unterstützen, da gruppieren
sieb die 8ckweine in einern Kreis urn Lirce, urn

die Dinie der äusseren Dmrakmung nock einmal
aub-ugreifen, so dass nirgends ein trockenes oder
kartes Anstössen der Dinien erfolgt. Und das
alles ersckeint so leickt erfunden und selbst-
verständlick, dass man nirgends etwas von der
Berecknung verspürt. — 80 seken wir diesen
Künstler sick als Maler und Badierer betkätigen,
den das nickt unbeträcktlicke Maks von Bkan-
tasie, das ikm ?u teil geworden, nickt kinaus-
gelockt auf gefakrvolle Wege, die in die Irre
fükren, der diesen vielmekr stets 2wei starke
Dämme entgegen2uset2en katte: ein nobler
vornekmer Qesckmack für die Barbe und ein
feiner 8inn kür die Blegan^ der Borm. ^.ber
um ekrlick 2u sein, soll auck nickt versckwiegen
werden, daks kie und da die Manier in seinen
Bildern kerrsckt und dass dann die Qewandtkeit
die keklende Bmpkndung ersetzen muks.
Dr. B. Bries.


Walter Laren, Larinsn.
Le^snbnrA a. ä. Wupper (^c^uarsll).

Lin berAiselier LekleliäertaA.
Von Karl Bartnack.

Berg oder Bügel? — Wie man's nimmt; der
Bewokner der Bbene nennt mit erkobenem Oe-
kükle leickt Berg, was derBökengewoknte gering-
sckätrrend mit Bügel be^eicknet. Das bergiscke
Band bildet — die Qenekmigung des Qeologen
vorausgesetzt — einen Übergang von dem Bot-

kaar- und 8auerländer Qebirge 2ur Bkeinebene.
Möglick, dass sick das 8ckwanken in der Be-
seicknung des Bökenckarakters je nack dem
„8tandpunkt" sckon im krüken Mittelalter in
der 2wiekacken Be^eicknung der bergiscken
Berren als derer von „Buvili" (Bäuklein, Bövel,

149
loading ...