Verband der Kunstfreunde in den Ländern am Rhein [Editor]
Die Rheinlande: Vierteljahrsschr. d. Verbandes der Kunstfreunde in den Ländern am Rhein — 5.1902/​1903

Page: 214
DOI issue: DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/rheinlande1902_1903/0289
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
8a1to mortale.
Novelle von ^akob Lotsbart.
(8ck1uts.)

^ut dern Leirnwege und su Lause spracb
Leins kein Wort, rnan begebrte aucb keines
von ibrn. 8ignor Lrcole Zürnte ibrn, denn es
war ibrn nickt entgangen, i^ welcke Qetabr er
den Kleinen gekrackt batte; die lVlutter aber batte
ibren Wagebals ansuseken und su bewundern,
rnit ibrn su plaudern und su kosen: seit ibr
Lers für ibn in tausend Ängsten gebärnrnert
und gesittert batte, war es durcb neue Lande
an ibn gesckrniedet.
Leins, der sonst eitersücbtig ^edes Liebes-
seicben der lVlutter erlauert und gewogen batte,
acbtete ^etst nicbt darauf. Lr war wie betäubt,
er börte in einern fort das rucbiose Wort irn
Obr und füblte, dafs es ibrn die Kraft sertrats
und einern Onglück rief.
In der Karnrner, in ikrern alten Lette, scblug
er die ^rrne urn den Lruder, fest, wie Laurn-
wurseln die Lrde urnklarnrnern, küfste ibn,
llüsterte ibrn su, wie lieb er ibn babe, und da-
bei quollen ibrn die tränen aus den ^ugen und
benetzten die Wanken des Kleinen. Oer begriff
nicbt und wollte die lVlutter rufen; Leins aber
bat ibn, sicb still su balten, worauf Lrans bald
in des Lruders ^rrnen einscblurnrnerte.
Leins fand den 8cblaf erst gegen Morgen,
und als er endlicb über ibn Karn, war er eine
scbwere, den Hüern beklernrnende Oecke, ein
Lalken auf der Lrust des Qeyuälten. 8cbreck-
bafte Iraurnbilder ängstigten ibn: er sab den
8arg, den Meister Wäspi arn Morgen susarnrnen-
getrieben batte, und drin lag bald Lrans, bald
er; war aber die Leibe an ibrn, so wurde der
8cbrein sugenagelt, und der Versargte konnte
sicb in Lrstickungsnöten nicbt rübren, verrnocbte
nicbt su scbreien, und seine ^ugen saben nicbts
als die grausige Lackt, die den 8arg füllte. Mit
einern 8cbrei fubr er endlicb in die Lobe; er
war in 8cbweits gebadet; der Morgen grinste
bleicb in die Oacbkarnrner. Lrans aber sog nock
rubig den Hdern ein und seine Wangen waren
rot und friscb in der Qesundbeit des 8cblafes.
Leins ging den Zangen lag verstört urnber,
spracb nickt und afs nicbts. Man drang in ibn,
er wick lange aus. Lndlicb stiets er kervor:

,,Icb spiele beute abend nicbt, icb spiele über-
baupt nickt rnebr!"
„Was ist in dick getabren, du Ligensinn?"
fubr ibn 8ignor Lrcole an.
Man wollte den Orund seines Verbaltens
wissen, er liefs sicb kein Oeständnis abringen.
Wie bätte er das entsetslicbe Wort gebeicbtet,
das ibn auf der Orebscbeibe überfallen? Wie
kätten der Lkrgeis und der 8tols in ibrn ge-
standen, dafs er sicb für bintangesetst betracbte?
8ein bartnäckiges Weigern krackte die Oack-
wobnung in grofse Lestürsung. 8ignor Lrcole
sab sein Qescbätt gefäkrdet, die Mutter das
Läcblein ikres Woklstandes vertrocknen. 8ie
war gestern bei der ^uttübrung beständig von
der Lust in den 8cbrners und vorn 8ckrners
wieder in die Lust geworfen worden; ^etst wand
sie sicb in einern Lknlicben Zwiespalt: solange
ibre Knaben bei dein gefäkrlicben Qewerbe
waren, rnufste sie nun täglicb sittern und bangen,
das wulste sie; aber wenn sie nicbts rnebr ver-
dienten, was dann? 8ie sab ibr trüberes Leben
wieder vor sicb, das Leben, das ein 8terben
war, ein ewiges 8cbweben in 8orge und blot.
8ie batte sicb so sebr an ibren Öberlluts ge-
wöknt, wie könnte sie die alte ^rrnseligkeit
ertragen? Ond dann sollte sie ^a von nun an
als Krau Direktor die Knaben begleiten, konnte
also täglicb ibren Lubrn seken, allseit über sie
wacben! Ls wäre nun scbwer, all den 2ukuntts-
träurnen su entsagen; und dock, wenn es ein
Unglück gäbe, wenn Lrans kele? — — —
Leins kielt bis eine 8tunde vor Leginn der
Vorstellung aus. Oie Mutter sats in einer Lcke,
die Knaben ^eden rnit einern ^.rrn urnfassend;
8ignor Lrcole ging unrubig grübelnd in der 8tube
auf und ab, seine Lackenknocben stacken nocb
rnebr als sonst kervor, sie glicken swei vor den
Kopf gebaltenen Läusten, die bereit waren, los-
suscklagen. Lr sab ungernütlick aus.
^etst tritt er für einen Augenblick in sein
2irnrner und kornrnt rnit einern Lauten Leitungen
wieder surn Vorscbein, wirft den gansen Llunder
auf den liscb, beitst Leins näber treten und
liest ibrn nun Lericbte über ibre Vorstellungen

274
loading ...