Zeitschrift des Badischen Kunstgewerbevereins zu Karlsruhe — 4.1888

Page: 134
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/zbkgv1888/0151
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
l^^^ä^P^^^gi^^^iaRjig

©cfc^ni^te SBcrtiifedntg Don ber Sfjiii' eines $offitoB in fiairo. (Snbe t>c§ 13. Saljrljuit&ertS. (Prisse d'Avennes.)

^voex neue VOevfe übev farc^enifcfye £tmft.

mit 3Uuftratiottcn.

E. G. (Sin engtifdjer Drientaüft unb ein
beutfd)er in Sairo anfäffiger Sürdjitelt tjaben
e§ unternommen, unfere lüdenl)afte ®enntni§
ber ®unft be§ S§lam P Hären unb ju ertr>ei-
tem. ®a§ 33ud) bon ©tankt) Sane=*ßool,
the art of the Saracens in Egypt tourbe an*
geregt burd) ba% Committee of Council on Edu-
cation (Sonbon, Sljabman & §aff, 8° 264 @.
STCit 108 §oläfd)nitten), e§ ift eine fritifdje
©orfteHnng ber mittelalterlichen fairenifdjen
Sunft, be§ Sunftgeloerbe§ im S3efonberen. Ser
SSerfaffer befanb fidt) feinen SSorgängern auf
biefem ©ebiete gegenüber im SSorteil: feine ge-
naue Senntni§ ber arabifdjen Sttteratur fam
ü)m bei ber Ijiftorifdjen Sritif trefflid) ju ftat-
ten, unb e§ ift ibm gelungen an einer grofjen
eingabt quellenmäßig beglaubigter SBerfe un-
ätoeifelfjaft berläfjlidje Kriterien für bie <3ti(-
entroidltung innerhalb ber einzelnen Sunftjroeige
ju geroinnen, ©eine Arbeit ift eine im aH-
gemeinen originale. Qtoav bot ü)m ber Slnbang,
ben fein ©rofjoljeim, ber berftorbene ©broarb
@tanlet)=$ßool ju Sane'S Modern Egyptians
(1860) fd)rieb, baZ nucfjttgfte Duettenmaterial für
bie @efd)id)te ber arabifdjen SIrd)ite!tur unb ibrer
Schiebungen jur bt)jantinifd)en unb faffanibU
fd)en Sunft, allein für bie Erörterung be§
SunftgeroerbeS, für bie ©efd)id)te ber 38anb-
maierei, be§ 9ftofaif§, ber Jpolj* unb ®lfenbein-
fd)ni|}erei, ber Seramif, Sftetaffotedjntr' unb
STerdlfunft mar er auf fid) felbft angeroiefen.
Sn bem foftbaren SSerte bon griffe b'9Ibenne§
ift ber S£ejt ofjne Söelang, Eofte'g Monuments
du Caire finb un^uberiäffig roiebergegeben,
Söourgoin erörterte nur bn§ SBefen be§ geo*

metrifd)en Ornaments — ba% freilidj in mufter-
bafter SBeife — unb bie arbeiten be Song-
berierS, Saboir/, 9reinaub§, 3fa§bitt§ unb
gortnumS boten nur im einseinen fd)ä|bare
^Beiträge.

®a§ Sßerf be§ beiitfdjen SIrcbiteften granfr
$afd)a bilbet einen Seil be§ bon SDurm,
©nbe unb ©cbmibt berau§gegebenen §anbbud)§
ber Strdjiteftnt: „bie Söaufunft be§ 8§tam"
(Sarmftabt, Slrnolb Sergfträfjer, gr. 8°. 150 @.
mit 216 9Ibbitbungen im Sejt unb 4 Safein),
üftad) ber gangen Slnlage be§ §anbbud)§, ba§
bon gad)leuten für gad)leute beftimmt ift, mufjten
nur bon born berein auf eine gefd)id)ttid)e
SDarfteKung ber Entroicftung, roeldje bie Sunft
in ben bem 2>§Iam untertänigen Sanbfdjaften
nab^m, beräid)ten. S'Jur in ganj allgemeinen
llmriffen |at ber SSerfaffer ben gefd)id)tlid)en
3ta§men ffiäjtrt unb er ftüjjt fid) in btefer
§infid)t im mefentlicb^en auf ben Vorgang Se
S8on§ in beffen Civilisation des Arabes, ob^ne
jebod) ben SSerfud) nad)ürüfenber Erörterung
anzutreten. @o liegt benn aud) ber @d)mer-
puntt bon granä=5ßafd)a'§ SSerl in ber ted) -
nifd)en SBeteljrung, in ber forgfältigen 5j3rü-
fung ber Sauftoffe unb S3aumeifen, ber eigen*
tümlid)en S3auformen unb b)auptfäd)lid)ften
a3autt>erfe, bie er einteilt in Suttgebäube, ©rab-
bauten, in bie ©rubbe fonftiger öffentlicher Sin«
lagen (Setitje, ©ibil, 3)cebreffe, SOforiftan) unb
enbüd) berjenigen brofaner 33eftimmung; bem
Sunftgeroerbe ift nur geringer Sftaum (3}Jofd)ee-
mobiliar unb ©eräte) gegönnt roorben. ®a§
?lnfd)auung§material, n)eld)e§ ber SSerfaffer in
eigenen unb fremben sJiufnaI)ineu äufamminen-
loading ...