Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Editor]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 51.1900-1901

Page: 185
DOI article: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1900_1901/0206
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
^Kunstgewerbliche Streifznge auf der Pariser Weltausstellung.

windschirmen hinaus. Me Tüchtiges auch auf
diesen: Gebiet im einzelnen von G. b^ulbe,
Hamburg, Al. Müller und F. Weinzierl, München
(in Lederschnitt), von Tollin,

Berlin (in Lederfärbung) geleistet
wird — in Bezug auf Buch
einbände bewahrten im ganzen
sowohl dänische, wie englische und
französische Arbeiten vielfach eine
ziemliche Überlegenheit. Die schön-
sten Tinbände waren im Uunst-
palast ausgestellt: Ledertreibarbeiten
von Frau Antoinette Ballgren,
zum Teil mit figürlichen Dar-
stellungen von uitendlich zarter,
durch leichte Töne unterstützter
Modellierung; ganz auf gleichem
weg geht Frau A. T h a u l o w,

Thristiania, die diese Behandlungs-
weise des Leders auch auf Stuhl
bezöge anwcndet.

Schulen — verzichtet werden mußte. Unsere Absicht,
aus dem ungeheueren Lehrmaterial, das auf der
pariser Weltausstellung zusaininengetragen war, in

Unsere Streifzüge sind zu Ende!

Die „Nachlese" ist reichlich aus-
gefallen, vielleicht allzu reichlich,
obgleich auf das Betreten manchen
Feldes, von dem noch volle Ähren
einzuheimsen gewesen wären
z. B. Buchdruck, Tapeten, dann die
gewerblichen und kunstgewerblichen

304 u» 305. (Pariser Ausstellung.) Geklöppelter Fächer und geklöppeltes Spitzen,
taschentuch. Entworfen unter Leitung des Professors I. rdlieka, ausgeführt
von Frau M. prdlieka, im k. k. Lentralspitzenkurs, Wien.

Kunst und Handwerk. ^tahrg. tzeft 6.

;85 —

25
loading ...