Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Editor]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 51.1900-1901

Page: 154
Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1900_1901/0173
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Unsere Bilder.

übersteigen. •— (Ein*
lieferungstag: 31. ®ft.;
drei Preise: 5000,3000
und 2000Ar.—Ankauf
van drei weiteren, nicht
preisgekrönten Ent
würfen zu je (500 Ar.
Vorbehalten. Genaue
Ausschreibung und Be-
dingungen versendet
das genannte Dom-
kapitel (Brünn, Pcters-
berg) gegen Einsen-
dung von (0 Ar.

2<{0 u. 2^\. (pariser Ausstellung.) Geschmiedete pflanzenranken von L. Robert, Paris.

(Ungefähr '/5 der wirkt. Gr.)

nover, Licht-Leipzig und March Tharlottenburg. Das
ausführliche Preisausschreiben Ast kostenlos durch die
Verlagsbuchhandlung Seemann & (Co. in Leipzig
zu beziehen. H

uv das Werk: Das Bauernhaus in Deutschland,
(Österreich-Ungarn und der Schwei; wird ein
Titelblatt aus dem Wege des Wettbewerbes unter
den Mitgliedern des Verbandes deutscher Architekten-
und Ingenieur-Vereine, des Österreich. Ingenieur-
und Architekten - Vereins und des Schweizerischen
Ingenieur- und Architekten - Vereins erlassen. Bild-
größe: <(2,5 cm pöhe, 28,75 cm Breite; Darstellung:
Federzeichnungloder Tuschmanier. Drei Preise: 600,
q-00 und 200 AI., die unter allen Umständen verteilt
werden. Einlieferungsfrist: s. September (tzOs.

ie Wiederherstellung des Domes St. Peter uitd
Paul in Brünn wird seitens des dortigen
Agl. Domkapitels einem Ideen-Wettbewerb unterstellt,
um Alarheit über die verschiedenen Möglichkeiten der
Wiederherstellung zu bekommen. An der Airche haben
alle Stile von der Gotik an ihre Spuren hinterlassen;
bei ihrer hohen Lage kommt übrigens die Wirkung
des Umrisses hauptsächlich in Betracht. Die Bau-
kosten sollen die Summe von 800 000 Aronen nicht

Züricher Runstge-
werbescbule. Die

Zentralschulpflege Zü
rich wählte an Stelle des
zurücktretenden Prof.
Wildermuth Arch.Prof.
possacker von peidel-
berg, z. Z. in Thar-
lottenburg Berlin, zum
Direktor der Aunstge-
werbeschule mit Amts
antritt auf das im Mai
beginnende Sommersemester lstOs. Pros, poffacker
hat den Ruf angenommen.

(Unsere (Kikder.

Sämtliche Abbildungen dieses peftes haben auf
der pariser Weltausstellung ihren Ursprung, mit
Ausnahme der Aopfleiste 5. (35 und der Tafel 5;
die letztere stellt das kürzlich von Rud. parrach (in
Firma Ferd. parrach & Sohn) fertig gestellte Ehren
geschenk der Stadt München zur Vermählung des
Prinzen Ruprecht dar —. eine technisch und künstlerisch
ganz hervorragende Arbeit. Der vierseitige, mit
Steinen besetzte Sockel umschließt ein Becken aus
Moosachat; auf den vier Ecken erheben sich, von
Löwen getragen, gotische Pfeiler mit Astwerk, das
teils die vier weitausladenden Schalen, teils hoch
darüber ein Postament aus Lasurstein mit dem
heiligen Georg trägt. Die knieenden Engel halten
Schildchen mit dem Münchener Wappen, bezw. mit
Wahlsprüchen des Georgiritterordens; um den Rand
der vier Schalen läuft die Widmungsinschrift. Der
Grund der letzteren, ebenso das bayerische Wappen und
die untern Schildchen sind emailliert; im übrigen ist der
etwa einen Meter hohe Tafelaufsatz ganz vergoldet.
loading ...