Bayerischer Kunstgewerbe-Verein [Hrsg.]
Kunst und Handwerk: Zeitschrift für Kunstgewerbe und Kunsthandwerk seit 1851 — 47.1897-1898

Seite: 321
Zitierlink: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kuh1897_1898/0345
Lizenz: Creative Commons - Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen Nutzung / Bestellung
0.5
1 cm
facsimile
Xylektypom.

Ich will nicht zu erwähnen vergessen, daß die gleich-
zeitige Medaillen-Ausstellung, veranstaltet von
dein Verein der Medaillen-Freunde in der perrengasse
No. HZ (Landhaus) recht sehenswerth ist. Schar ff
und Schwarz sind beide gut vertreten, ebenfalls
Tautenhain und Neudeck und ein jüngerer
Aünstler, Peter Breithut mit seinen malerisch
behandelten portraitmedaillons von Schriftstellern und
Bühnenkünstlern (Schauspielerin ReinholdDevrient
und Rudolf Thristians u. A.). Breithut hat das
Bestreben, die Medaille malerischer zu machen und
wird an der „gauffrirten" .Manier Tharpentiers hier
jetzt interessante Anregungen zu gewinnen Gelegenheit
haben. Das feine Empfinden des Aünstlers berechtigt
zu guten Erwartungen künftiger Leistungen auf diesem
schönen Gebiete der Medaille, die Lichtwark so be-
zeichnend „das Volkslied der Skulptur" genannt hat.

Wilhelm Sch ölermann.

Unter dem obigen Namen stellt
Firma Vuyten 6c Söhne, Möbel-
fabrik in Düsseldorf, ein neues, dekorativ ungemein
wirksames Polzprodukt her, das, nachdem es in allen
größeren Staaten durch Patent geschützt ist, dazu an-
gethan sein dürfte, dein Flächenschmucke ein neues
wesentliches Moment hinzuzufügen.

Bretter und Balken, welche lange Zeit der Ein-
wirkung der Atmosphärilien ausgesetzt sind, wittern
allmählich ab und zeigen oft in äußerst interessanten
Linien die Struktur der Jahresringe. Ai: der Peri-
pherie dieser Ringe stehen die polzfasern dichter als
weiter einwärts, in der Richtung des nächsten Jahres-
ringes. Sie halten somit äußeren Einwirkungen an
solchen Stellen besser Stand, als da, wo der Zusam-
menhang ein lockerer ist. Sind dergleichen polzslächen
stellenweise mit einem schützenden Ueberzuge versehen
(z. B. Schrift, mit Gelsarbe ausgeführt), so wittert
rings um diese geschützten Stellen der Grund ab, die
geschützten Stellen dagegen bleiben erhaben stehen.
Wer auf Airchhöfen alte hölzerne Grabkreuze, an
Landstraßen Verbot- oder ähnliche Tafeln genau
ansieht, wird das Gesagte bestätigt finden. Die Er-
finder des chylektypom haben, basirend auf dieser
Thatsache, nach langen Versuchen die geeigneten
Mittel gefunden, den langsamen, natürlichen Ab-
witterungsprozeß durch Anwendung von chemischen
und mechanischen pülfsmitteln zu ersetzen und damit
reliefirte Holzplatten zu schaffen, die in ihrer Wirkung,
zumal sich noch verschiedenartige Beizprozesse an-
schließen, ganz besonders reizvoll find. Das Ver-

485 u. 486. Geätzte ffolzmaser von Buyten & Söhne.
Düsseldorf.

32{
loading ...