Kunstgewerbeblatt: Vereinsorgan der Kunstgewerbevereine Berlin, Dresden, Düsseldorf, Elberfeld, Frankfurt a. M., Hamburg, Hannover, Karlsruhe I. B., Königsberg i. Preussen, Leipzig, Magdeburg, Pforzheim und Stuttgart — NF 1.1890

Page: auswahlbibliographie_1
DOI issue: DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kunstgewerbeblatt1890/0167
License: Free access  - all rights reserved Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
Verlag von E. A. SEEMANN in Leipzig.

Farbige Vorlageblätter.

Zum. Gebrauch-für den Unterricht im' Freihandzeichnen entworfen und gezeichnet von C. Deditius.

20 Tafeln Querfolio. In Mappe 9 M.

Diese Vorlageblätter enthalten Ornamente verschiedener Stilarten, Metall- und Holzornamente in Sägearbeit,
Dekorationsmalereien, eingelegte Holzarbeiten, Thohfliessen,. Holzmalereien, Tapeten- und Schablonenarbeiten etc.
Die geschmackvolle, saubere, durchaus farbige Darstellung, sowie die vorzügliche Ausstattung lassen die „Vorlage-
blätter" als ein empfehlenswertes Hilfsmittel für das Zeichnen in Fortbildungsschulen erscheinen. .

Die Fortbildungschule 1888, No! 15.

Die farbigen Vörlageblätter sind im Grossherzogtum Hessen in allen Gewerbeschulen

amtlich eingeführt. „

Vorbilder Sammlung für das Elementar-Freihandzeichnen

mit besonderer Berücksichtigung des gewerblichen Ornamentzeichnens.
Ein systematischer Lehrgang

für Volksschulen. Realschulen und gewerbliche Lehranstalten, sowie zum Selbstunterricht herausgegeben von

Georg Graf,

Torstand der Fachahteilung der gewerblichen Fortbildungschule in München.
120 Tafeln 4°. In Mappe 6 M. 3 Abteilungen,

mit Text. Einzelne Abteilungen 2,M. jede zu 40 Tafeln.

Wandtafeln

für den Zeichenunterricht an Volksschulen und gewerblichen Fortbildungsschulen von Georg Graf.

20 Blatt auf Hanfpapier, 63x84 cm., mit Text.
Preis in Mappe 10 M.

Stufengang des elementaren Ornamentzeichnens

mit Kolorier- und Komponierubungen.
Eine auf dem Grunde der Leipziger Zeichenmethode stehende Anleitung zum Gebrauch an allgemein '

bildenden Lehranstalten von
Martin Ludwig,

Zeichenlehrer in Leipzig.

72 schwarze Und 12 farbige Tafeln nebst Text in Mappe 10 M.

Ornamentale Formenlehre

Eine systematische Zusammenstellung des Wichtigsten aus dem Gebiete der Ornamentik zum Gebrauch
für Schulen, Musterzeichner, Architekten und Gewerbtreibende von Franz Sales Meyer, Professor'
an der Kunstgewerbeschule in Karlsruhe. 300 Tafeln mit erläuterndem Text. Grossfolio. In Mappe

mit Zugband 78 M.

Ornamentvorlagen

für Gewerbe, Fach- und Fortbildungsschulen gezeichnet und_ herausgegeben von Ferdinand Moser,
Hauptlehrer in München. 50 Tafeln kL Folio. Ladenpreis 15 M.

Dies Werk ist, aus einem bei dem Zeichenunterricht an'den.Münchener Fortbildungsschulen schon lange
fühlbar gewordenen Bedürfnisse hervorgegangen.; Es bietet mustergültige Motive in vorzüglicher. Darstellung zu
einem verhältnismässig'geringem Preise. Den verschiedenen Fächern der Technik entsprechend zerfällt es in 5 Abr,
teilungen: I. Ornamente für Holz-,'Stein- und Thonplastik; 2. Ornamente für Eisenplastik; 3. Ornamente für Edel-
metallplastik; 4. Ornamente fürFläckendekoration; 5. Ornamente für Typographie und andere Vervielfältigungsarten;
In den Müncliener Fortbildungsschulen amtlich eingeführt.

Wandtafeln

für den Zeichenunterricht an Gymnasien und Realschulen von

Emil Schick,

Zeichenlehrer am Gymnasium zu Bruchsal.

I. Umrisse antiker Gefässe und baulicher Zierformen. 10 Tafeln in Mappe mit Erläuterungen

Preis M. 3.20.

Das Werk führt die klassisch antiken Formen in einfachster Weise vor, und bringt Vasen, Schalen
Rosetten, Stirnziegel' in scharfer, weithin sichtbarer Form.

3S



3^ ögf t#y Eüfr öjjj '3jy tfjfr^jy ejs
loading ...