Karlinger, Hans [Editor]; Bayern / Staatsministerium des Innern für Kirchen- und Schul-Angelegenheiten [Editor]
Kunstdenkmäler des Königreichs Bayern (3,1): Bezirksamt Ochsenfurt — München, 1911

Page: 94
DOI Page: Citation link: 
https://digi.ub.uni-heidelberg.de/diglit/kdkb_ochsenfurt/0118
License: Creative Commons - Attribution - ShareAlike Use / Order
0.5
1 cm
facsimile
94

I. B.-A. Ochsenfurt.

OchsenfurterTor. (Fig. 68.) Hoher, rechteckiger Torturm mit vier Ge-
schossen und dreigeschossigem Volutengiebeh Auf dem First des Satteldachs
kleiner Dachreiter mit Kuppel. Durchfahrt im Rundbogen geöffnet. Am Tor außen



Klauensteine. Die Mauer iiat entsprechend den Geschossen vier Absätze innen.
Holzböden. Quadern an den Ecken gebuckelt. Mauerwerk gotisch, in der zweiten
Hälfte des 16. Jahrhunderts, nach dem Giebel zu schließen, umgebaut. Schlüssel-
und Maulscharten. Zugang zum zweiten Geschoß über eine Holztreppe auf
loading ...